VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Donnerstag, 09.04.2020 - 15:26 Uhr

Vier Einsätze in drei Tagen für die Freiwillige Feuerwehr Lehrte

Aufn.:

LEHRTE

Zu vier Einsätzen ist die Freiwillige Feuerwehr Lehrte in den vergangenen drei Tagen ausgerückt.

 

Begonnen hatte die Osterwoche für die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr am Montag, 6. April 2020, um 5:08 Uhr mit einer Alarmierung zu einem Verkehrsunfall auf der A2 zwischen Lehrte-Ost und Hämelerwald. Ein Sattelauflieger war von der Fahrbahn abgekommen und anschließend im Wald zum Stehen gekommen. Dabei wurde der Fahrer durch Baumbewuchs in seiner Fahrerkabine eingeschlossen, konnte sich aber selbstständig befreien. Die Helfer der Ortsfeuerwehr mussten daher nicht mehr zur zunächst angenommenen Befreiung des Fahrers tätig werden. Im Einsatz waren 23 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr, die mit vier Fahrzeugen ausgerückt waren, der Rettungsdienst und die Polizei.

 

Am Nachmittag wurden die Brandbekämpfer um 14:09 Uhr dann zu einem Feuer an einer Kleingartenkolonie alarmiert. Dort war eine Hecke in Brand geraten. Vor dem Eintreffen der ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte war das Feuer bereits durch erste Löschversuche von Passanten abgelöscht worden. Die neun Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr, die mit einem Fahrzeug ausgerückt waren, führten daraufhin Nachlöscharbeiten mit dem Schnellangriff durch. Weitere Kräfte, die sich im Feuerwehrhaus sammelten, mussten nicht mehr tätig werden.

 

Der Dienstag begann für die Lehrter Feuerwehrkräfte früh: Um 0:03 Uhr wurden sie zu einem gemeldeten Lkw-Brand auf den Autohof in der Straßburger Straße in Lehrte gerufen. 20 Brandbekämpfer rückten mit drei Fahrzeugen aus. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden: Der Rauch war durch angebranntes Essen in einem Führerhaus entstanden. Ohne weitere Maßnahmen konnten die Feuerwehrkräfte wieder zum Feuerwehrhaus zurückkehren. Ebenfalls vor Ort waren Polizei und Rettungsdienst.

 

Am gestrigen Mittwoch, 8. April, ging es dann erneut zum Autohof an der Straßburger Straße, dieses Mal zu einer technischen Hilfeleistung, zu der neben der Polizei auch 14 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen der Ortsfeuerwehr Lehrte ausrückten. Vor Ort hatte ein Lkw eine Zapfsäule stark beschädigt. Durch die automatische Schutzabschaltung der Zapfsäule waren allerdings nur geringe Mengen Kraftstoff ausgetreten.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!