VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Sehnde
Donnerstag, 09.04.2020 - 12:04 Uhr

Grußworte zu Ostern von Sehndes Bürgermeister Olaf Kruse

Sehndes Bürgermeister Olaf Kruse.Aufn.:

SEHNDE

Seit Mitte März hat sich unser aller Leben grundlegend verändert, wurden Auflagen erteilt, Freiheiten eingeschränkt, das öffentliche Leben auf die reine Daseinsvorsorge heruntergefahren und Betriebe und Einrichtungen geschlossen.    

 

Am 19. März habe ich mich bereits einmal gemeinsam mit meinen Kollegen aus den Ostkreiskommunen Burgdorf, Lehrte und Uetze an Sie gewandt. Sie um Verständnis und Unterstützung gebeten und zum Durchhalten aufgefordert. Heute will ich eine kurze Zwischenbilanz ziehen und verschiedene Informationen geben.

 

Die Arbeit der Verwaltungen hat sich grundlegend geändert. Unser sonst offen stehendes Rathaus wurde für den laufenden Publikumsverkehr geschlossen. Alle Dienstleistungen werden online, telefonisch oder mit Terminvergabe bearbeitet.

 

Servicetelefone in allen Bereichen sichern die Erreichbarkeit und eine städtische Hotline steht unter der Rufnummer 05138/707-555 montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr für Fragen rund um Sehnde zur Verfügung.

 

Die Kolleg*innen in den Kindertagesstätten sichern die Notbetreuung für unsere jüngsten Sehnder*innen und damit wiederum den Eltern die Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit.

 

Die Umsetzung und Kontrolle der Einhaltung der erlassenen Verfügungen und Verordnungen stellt in einigen Bereichen einen erheblichen Mehraufwand dar. Hier kann ich aber auf motivierte Teams zählen, die sich schnell auf die neuen Gegebenheiten einstellen und für eine entsprechende Umsetzung und Information der Zielgruppen sorgen.

 

Zur Abstimmung und einheitlichen Handhabung stimme ich mich im Kreis der Regionskommunen mit meinen Kolleg*innen wöchentlich im Rahmen einer Telefonkonferenz ab und auch im Rathaus tagt regelmäßig der Krisenstab via Telefonkonferenz.

 

In allen Fachdiensten wurden Mitarbeitende für die Aufrechterhaltung eines eventuellen eintretenden Notbetriebes ins Homeoffice versetzt. Insgesamt haben wir 32 Homeoffice-Arbeitsplätze eingerichtet. Die Kolleg*innen haben Zugriff auf die für ihre Tätigkeit notwendigen Fachverfahren und sind über die regulären Rufnummern erreichbar.

 

Durch die Möglichkeit des Einsatzes im Homeoffice wurden Räume im Rathaus frei. Diese werden nun genutzt, um den im Rathaus verbleibenden Kolleg*innen Einzelarbeitsplätze zur Verfügung zu stellen, damit ein mögliches Infektionsrisiko minimiert wird.

 

Alle notwendigen und gesetzlich vorgeschriebenen Dienst- und Serviceleistungen werden erbracht und die sozialen Leistungsgewährungen sind sichergestellt.

 

Aufgrund der Nutzungsuntersagung, die derzeit mindestens bis zum 18. April andauert, versuchen wir geplante Arbeiten, wie Wartungen, Renovierungen und Reinigungsarbeiten, in allen Liegenschaften vorzuziehen. Bei den laufenden Bauvorhaben sind bisher wenige Einschränkungen zu verzeichnen und die großen Maßnahmen - Sporthallen Chausseestraße, Grundschule Höver und KGS Erweiterung - laufen im Plan. Ich hoffe, dass das auch so bleibt, bin mir aber der Unsicherheiten bewusst. Beide Schulerweiterungen sollen nach den Sommerferien den Schulen zur Verfügung stehen, die Sporthallen an der Chausseestraße Ende 2021. Wer sich schon einmal einen Eindruck von den neuen Sporthallen machen möchte, kann dies auf der Homepage der Stadt Sehnde tun und sich den Imagefilm dort ansehen.

 

Die Entwicklung der Corona-Lage kann schwer vorhergesagt werden und erschwert Planungen und Vorbereitungen für zukünftige Veranstaltungen. Daher haben wir nun vorsorglich beschlossen alle eigenen Veranstaltungen bis zum Beginn der Sommerferien abzusagen.

 

Die Planungen für den Sommerferienpass finden aber regulär statt.

 

Wann und unter welchen Nutzungsvoraussetzungen das Waldbad öffnen kann, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Hier wollen wir ganz konkret die weitere Entwicklung betrachten und dann entsprechend handeln. Die Vorbereitungen für eine Freibadsaison laufen ganz normal, so dass wir im Fall einer möglichen Eröffnung auch mit einer kurzen Vorlaufzeit planen können.  

 

Die Auswirkungen der Corona Pandemie treffen die heimische Wirtschaft mit unvorstellbarer Wucht und noch nicht absehbaren Folgen. Während einige Unternehmen innerhalb kürzester Zeit schließen oder die Produktion einstellen mussten, arbeiten andere auf Hochtouren und können die gestiegenen Herausforderungen kaum bewältigen.

 

Wie unsere Wirtschaft, unsere Zentren mit Einzelhandel und Gewerbe und unsere Industrie nach dieser Krise dastehen ist schwer zu sagen und gleicht eher einem Blick in die Glaskugel.

 

Ähnlich sieht es mit unserer Finanzplanung aus, denn die Krise wird sich auch auf die Steuereinnahmen auswirken. Hier werden wir, mit  Blick auf den verantwortungsbewussten Umgang mit den kommunalen Finanzen, vorrangig die Vermeidung unbilliger Härten für unsere Unternehmen im Blick haben.

 

Schon immer konnten wir uns in Sehnde auf das ehrenamtliche Engagement und die Solidarität untereinander verlassen. In allen Stadtteilen bieten Einzelpersonen und Gruppen Einkaufs- und Nachbarschaftshilfe an und unterstützen all diejenigen, die in der gegenwärtigen Lage nur eingeschränkt oder gar nicht am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

 

Gern unterstützen wir dieses Engagement durch eine Veröffentlichung auf unserer Homepage und haben es um Bring- und Lieferdienste ergänzt.

 

Viele lokale Unternehmen bieten trotz geschlossener Geschäfte einen Onlinedienst und Liefer- oder Abholservices und Kund*innen können auch mit dem Kauf von Gutscheinen die lokale Wirtschaft unterstützen.

 

Auf unserer Homepage unter Opens external link in new windowwww.sehnde.de finden Sie aktuell alle Informationen rund um Corona, über Regeln und Vorschriften, über Kontakte und Erreichbarkeiten, Service-, Beratungs- und Hilfsangebote.

 

Nun stehen die Osterfeiertage bevor, geplante Reisen, große Familienzusammenkünfte, gemeinsame Besuche beim Osterfeuer und Treffen im Freundeskreis sind in diesem Jahr nicht möglich. Zum Glück gibt es in Sehnde viel Fläche für ausgedehnte Spaziergänge und Radtouren. Vielleicht erleben einige Sehnder*innen ihre Umgebung jetzt ganz neu.

 

Kennen Sie schon die verschiedenen Routen zum Radfahren in und um Sehnde? Alle Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter Freizeit + Kultur /Naherholung.

 

Entdecken Sie Wassel mit dem Natur-Kultur-Pfad. Die interessante Geschichte und Natur des Dorfes und seiner unmittelbaren Umgebung wird für alle erlebbar. Informationen unter Opens external link in new windowhttps://natur-kultur-wassel.de.

 

Haben Sie schon einen der bunt bemalten Steine gefunden, die in Sehnde überall versteckt werden? Vielleicht haben auch Ihre Kinder Lust selber kreativ zu werden. Weitere Informationen gibt es auf Facebook in der Gruppe "Kalistone".

 

Und auf der Seite des Bündnisses für Familien, Opens external link in new windowhttps://familienstadt-sehnde.de/, finden Sie Malaktionen und Malvorlagen für die Kinder.  

 

In Sehnde läuft das gemeinschaftliche Leben insgesamt friedlich und reibungslos. Dafür danke ich Ihnen allen. Lassen Sie uns auch weiterhin in dieser Zeit zusammen stehen und die Einschränkungen hinnehmen, um uns alle und vor allem die besonders Gefährdeten Mitmenschen unter uns zu schützen.

 

Ich habe noch einen Wunsch: bitte geben Sie Informationen von unserer Homepage und den örtlichen Medien weiter an die Mitmenschen in Ihrem Umfeld, die über keinen Internetzugang verfügen und keine Zeitung lesen. Es ist wichtig, dass möglichst alle Sehnder*innen um die tatsächlichen Gegebenheiten vor Ort und den Umgang mit der Situation wissen.  

 

Ich wünsche Ihnen frohe Ostertage!

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Bürgermeister

Olaf Kruse

 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!