VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Donnerstag, 20.02.2020 - 19:27 Uhr

Letzte-Hilfe-Kurs beim ambulanten Hospizdienst

LEHRTE

Die Not anderer Menschen zu erkennen und ihnen beizustehen, das ist das Ziel der Ersten- und der Letzten-Hilfe. Vermutlich hat jeder schon einmal an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen, warum nicht auch an einen Letzte-Hilfe-Kurs?

 

Am Freitag, 6. März 2020, in der Zeit von 17 bis 21 Uhr wird der Ambulante Hospizdienst für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze in den Räumen des DRK-Aktivtreffs, Wilhelmstr 1b in Burgdorf, wieder einen "Letzte-Hilfe-Kurs" anbieten. Zur Zeit gibt es noch freie Plätze.

 

Gemeinsam ist der Ersten- und Letzten-Hilfe eine soziale und fürsorgliche Haltung. Ebenso wie die Erste- kann auch die Letzte-Hilfe bei einem sterbenden Menschen aktiv sein, zum Beispiel durch Mundpflege, das Haltgeben bei Unruhe und Verwirrung oder das bloße Dasein angesichts einer schwierigen Situation.

 

In dem vierstündigen Kurs geht es um die Themen "Sterben als ein Teil des Lebens", "Vorsorgen und entscheiden", "Leiden lindern" und "Abschied nehmen". Zum "kleinen Einmaleins der Sterbebegleitung" - wie der Kurs auch häufig beschrieben wird - gehören kleine praktische Maßnahmen ebenso wie theoretische Fragen zu Sterben, Tod und Trauer.

 

Interessierte können sich bis spätestens Freitag, 28. Februar 2020 unter Telefon 05136/897311 oder per Mail an Opens external link in new windowhospizdienst.burgdorf@evlka.de für einen der 15 Plätze im Kurs anmelden. Für die Teilnahme wird eine Aufwandsentschädigung von 10 Euro pro Person erhoben.

Zu diesem Artikel relevante Dateien zum Download:

Typ

Name

Größe

LHK.2020.03.06.DinA4.pdf

357 KByte

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!