VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Donnerstag, 13.02.2020 - 17:58 Uhr

Jungrecken wollen auch am morgigen Freitag die Punkte nicht ziehen lassen

BURGDORF

Im neuen Jahr haben die Jungrecken der TSV Hannover-Burgdorf noch keine Begegnung in eigener Halle verloren. Es gab zwar erst die beiden Spiele gegen den TuS Vinnhorst (36:31) und SV Anhalt Bernburg (25:25), aber wenn es nach den Wünschen von Heidmar Felixson geht, darf das ruhig so weitergehen. "Der VfL Potsdam ist ein unangenehmer Gegner, eine erfahrene Mannschaft, die körperlich robust zur Sache geht. Wir müssen schon eine sehr gute Leistung bringen und vor allem dagegenhalten", sagt der Trainer. "Wir wollen an die letzten Wochen anknüpfen, meine Mannschaft hat sich immer besser gefunden, was auch die Ergebnisse gezeigt haben."

 

Ähnlich ist die Lage beim Kontrahenten zu sehen. Nach schwächerem Start ist die Riege um seinen -Ex-Burgdorfer- Coach Daniel Deutsch, mittlerweile durchgestartet und auf dem guten sechsten Rang gelandet. Der Höhenflug wurde zuletzt nur durch die knappe 25:27 Niederlage gegen den TuS Vinnhorst gestört. "Ich erwarte einen knappen Spielausgang", sagt Felixson voraus. Wichtig werde sein, Potsdams Spielmacher Yannik Münchberger "an die Kette zu legen". Der Spielmacher ist einer der Schlüsselspieler bei den Brandenburgern. Felixson hat zudem Grund zur Zuversicht, weil die erste Mannschaft spielfrei ist. Dadurch könnten der eine oder andere Akteur aus dem Bundesligakader hinzukommen.

 

Die Drittligapartie findet bereits am morgigen Freitagabend, 14. Februar 2020, 20 Uhr, in der Gudrun-Pausewang-Halle statt. Zuvor wird um 17.45 Uhr an gleicher Stelle das Spitzenspiel der A-Junioren beider Teams in der DHB-Pokalrunde angepfiffen. Ab 17.30 Uhr bietet zudem Pit Widdel mit seinem Wagen zünftig Gegrilltes an.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!