VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Montag, 03.02.2020 - 18:33 Uhr

Vier Titel und weitere fünf Podestplätze für den Altwarmbüchener Badminton Club

Aufn.:

ALTWARMBüCHEN

Mit 22 Spielern war der Altwarmbüchener Badnminton Club (ABC) an zwei Tagen in Bemerode auf der DBV-E-Rangliste U9 bis U19 vertreten. Am vergangenen Sonnabend ging es mit Coach Frank Heise und später Vivien Flammer und einigen neuen Spielern los mit den Altersklasse U9 und U11. 

 

So konnte Philipp Piskon mit einer tollen Leistung im Viertelfinale und einer knappen Niederlage gegen den an Nummer 2 gesetzten Spieler überzeugen. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen belegte er Platz 7.

 

Auch Nele Hülskopf zeigte gute Leistungen und unterlag teilweise nur sehr knapp durch die Aufregung. Sie belegte am Ende den 6. Platz. In den Gruppenspielen konnten sich Ella Hornburg und Merit Grethe mit guten Leistungen und vier Siegen in das Finale spielen. In diesem gewann Ella Hornburg in einem tollen Dreisatzspiel am Ende den Entscheidungssatz mit 21:15 und wurde Siegerin vor Merith Grethe.

 

Bei den Jungen U13 spielte Mats Korte ein überzeugendes Turnier mit Platz 3. In den Spielen gegen die Finalisten Felix Matzantke und Theo Hornburg unterlag er nur jeweils haucheng. Das Turnier gewann Felix Matzantke mit 21:19 und 21:17 gegen Theo Hornburg und sicherte sich den ersten Turniersieg.

 

Im Mädcheneinzel U15 überzeugte Emilie Schneider mit einer tollen Leistung und Weiterentwicklung und dem 7. Platz. Hannah Losch konnte in das Halbfinale einziehen und am Ende Platz 3 mit 21:19 und 21:18 erreichen. In das Finale schafften es Sophie Riccardi und Kristin Oehlmann mit glatten Zweisatzsiegen in den Halbfinals. Sophie Riccardi gewann das Finale mit 21:17 und 21:8 und sicherte sich den Turniersieg.

 

Bei den Jungen U15 mischte Joris Grethe als U13 Spieler munter mit und belegte Platz 5 vor Justus Luy und Fabio Szymanski. Bartosz Piskon erreichte bei seinem ersten Turnier mit einem Dreisatzsieg im Viertelfinale das Halbfinale. Leander Schulz erreichte ebenfalls das Halbfinale, das nur haucheng im Entscheidungssatz mit 19:21 gegen den an Nummer 1 gesetzten Spieler verloren ging. Auch Bartosz Piskon unterlag in zwei Sätzen im Halbfinale. Das Spiel um Platz 3 gewann Leander Schulz mit 21:18 und 21:15. Bartosz Piskon überzeugte aber beim Turnierdebüt mit tollen Fortschritten.

 

Am Sonntag ging es mit U17 und U19 weiter. Im Mädcheneinzel U17 belegte Hannah Sophie Röhling den 3. Platz vor Lena Krogmeister und Kimija Jalili.

 

Bei den Jungen U17 waren es teils recht unglückliche Niederlagen bei Bennet Feld  die eine vordere Platzierung zunichte machten. Platz 6 wurde es am Ende für ihn. Linus Damm spielte als U15er eine Klasse höher. Mit zwei Siegen und drei nicht gewonnen Spielen und einer Menge Burpees endete es mit einer guten Leistung auf Platz 4. Auch Amadeus Hong spielte eine Altersklasse höher und konnte alle fünf Spiele für sich entscheiden. Immer besser klappt es mit den taktischen Vorgaben, die er in knappen Spielen und Sätzen umsetzen konnte und sich den Turniersieg sicherte.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!