VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Montag, 27.01.2020 - 19:22 Uhr

Der GrooveChor Hannover rockt Paulus

Unter dem Motto "Natürlich Burgdorf? Natürlich Paulus?" setzt die Kirche ihre Konzertreihe fort

Der GrooveChorHannover ist am Sonntag, 16. Februar 2020, um 17 Uhr zu Gast.Aufn.: GrooveChorHannover

BURGDORF

Die Pauluskirche in Burgdorf setzt ihre Reihe mit außergewöhnlichen Konzerten auch im neuen Jahr fort. Unter dem Motto "Natürlich Burgdorf? Natürlich Paulus!" hat die Paulus-Stiftung eine Reihe von ambitionierten Chören und Musikern in die Südstadt eingeladen.

 

Den Auftakt macht am Sonntag, 16. Feburar 2020, um 17 Uhr der hannoversche GrooveChor unter der Leitung von Toby Lüer. "Wir haben im vergangenen Jahr mehr als 1200 Gäste bei unseren 'Fünf Konzerten für fünf Jahrzehnte' begrüßen dürfen und sind immer wieder zu einer Fortsetzung ermuntert worden", sagt Pastor Matthias Paul. Und Stefan Zorn, Vorsitzender der Paulus-Stiftung, ergänzt: "Daher haben wir uns umgeschaut und ein paar echte musikalische Leckerbissen für die zweite Konzertreihe in der Südstadt gewinnen können."

 

Schon der Auftakt ist ein echter Höhepunkt: Der 2014 gegründete GrooveChor setzt sich aus Laien- und semiprofessionellen Sängerinnen und -sängern zusammen, die gemeinsam - und nur mit ihren Stimmen - die Bühne rocken wollen. Es ist nicht nur schön anzuhören, sondern auch anzusehen, was dieser Chor auf der Bühne bietet: sahnige und fetzige Sounds gepaart mit Energie und Spaß an der Sache! In der hannoverschen Chor-Szene sind die "Groovies" vor allem für moderne Arrangements, Bewegung und gute Laune bekannt: ein junger Chor, der sich nicht zu ernst nimmt.

 

Das Repertoire reicht von "Oft gefragt" von Annenmeykantereit über "What about us” von P!nk und "Pumped up kicks" von Foster the people bis zum Schlaflied "La Le Lu". Chorleiter Toby Lüer (26) ist freischaffender Sänger, Vocal Coach und Dirigent. Er studierte Schulmusik und Jazzgesang an der Musikhochschule Hannover und am Prince Clause Conservatory in Groningen. Der 26-Jährige arrangiert die Stücke für den von ihm gegegründeten GrooveChor Hannover selbst. Sein Engagement, neue Maßstäbe für moderne und dynamische Bühnenperformance zu setzen, wurde beim Niedersächsischen Chorwettbewerb 2017 mit einem Preis "für besondere Leistung" honoriert wurden.

 

Der Chor tritt am Sonnatg, 16. Februar, um 17 Uhr, in der Paulkuskirche, Berliner Ring 20, in der Burgdorfer Südstadt auf. Der Eintritt ist frei.

 

Am Sonntag, 26. April, wird die Konzertreihe um 17 Uhr mit einem Auftritt des Kirchhorster Chores Canatamus forgesetzt. Absoluter Höhepunkt der Jahres ist das Konzert der hannoverschen Formation Sub5. Die fünf Sängerinnen und Sänger haben bereits eigene CDs aufgenommen und sind 2019 beim Arhus Vocal Festival in Dänemark mit einem Sonderpreis ausgezeichnet worden. Das Konzert beginnt am Sonntag, 5. Juli, ebenfalls um 17 Uhr.

 

In der zweiten Jahreshäfte folgen noch zwei Auftritte. Neben der im vergangenen Jahren viel umjubelten Formation "The Churchills", die am Sonntag, 25. Juli, ein Konzert geben, werden auch die Lokalmatadore "Möller & König" in der Pauluskirche auftreten: am Sonntag, 30. August. Beide Konzerte finden ebenfalls um 17 Uhr statt. "Das ist leicht zu merken: Sonntag, 17 Uhr? Natürlich Paulus!", eint Stefan Zorn. "Und das Beste zum Schluss: Bei allen Auftritten ist der Eintritt frei."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!