VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Montag, 20.01.2020 - 17:26 Uhr

Neuheiten in der Gemeindebücherei

Aufn.:

ALTWARMBüCHEN

Folgende Bücher hat die Gemeindebücherei Isernhagen, Bothfelder Straße 26 in Altwarmbüchen, in in der Ausleihe:

 

Jussi Adler-Olsen: Opfer 2117

An Zyperns Küste wird eine tote Frau angespült, doch sie ist nicht im Mittelmeer ertrunken, wie die 2116 anderen Flüchtlinge, sie wurde ermordet! Als Assad vom Sonderdezernat Q die Frau sieht, stockt ihm der Atem, denn er kennt sie nur zu gut. Warum musste sie sterben?

 

Amy E. Reichert: Nur wer loslässt, hat das Herz frei

Als Ginas Mutter Lorraine einen Schlaganfall erleidet, wird endlich ein lange gehütetes Familiengeheimnis gelüftet. Gina und ihre Schwester stellen fest, dass Lorraine in vielerlei Hinsicht ganz anders ist, als sie gedacht hatten. Für beide ist dies der Anlass auch ihr eigenes Leben zu überdenken.

 

Renate Ahrens: Der andere Himmel

Die Autobiografie des Schriftstellers Frank Hollmann sorgt in ganz Deutschland für Schlagzeilen, berichtet sie doch von einem dramatisch gescheiterten Fluchtversuch aus der DDR in den 70er-Jahren. Dem Medienrummel kann irgendwann auch Irina Lohrisch nicht mehr aus dem Weg gehen, obwohl sie es nach Kräften versucht. Denn für Irina ist Frank nicht irgendein Schriftsteller und er beschreibt nicht irgendeinen Fluchtversuch – diese Geschichte ist ihre Geschichte, die Geschichte der Liebe ihres Lebens und das Zeugnis eines bitteren Verrats. Kann es mehr als nur eine Version von Wahrheit geben?

 

Stina Jackson: Dunkelsommer

Drei Jahre ist es her, dass Lelles Tochter in einem abgelegenen Teil Nordschwedens spurlos verschwand. Nacht für Nacht sucht er seitdem verzweifelt nach seiner Tochter, nach sich selbst und nach Erlösung. Dann kommt eines Tages die siebzehnjährige Meja in der Hoffnung auf einen Neuanfang in Norrland an. Als ein weiteres Mädchen verschwindet, werden Lelles und Mejas Leben miteinander verbunden.

 

Andreas Götz: Die im Dunkeln sieht man nicht

Im April 1950 kehrt Karl Wieners, ehemals Schriftsteller, heim nach München, wo Schmuggler gute Geschäfte machen und Gestrandete ihr Glück versuchen. Karls letzte Hoffnung ist eine Karriere als Journalist. Wenn er herausfände, was aus dem Kunstschatz wurde, der bei Kriegsende aus dem Führerbau verschwunden ist, wäre das eine Sensation. Gemeinsam mit seiner Nichte Magda begibt er sich auf die Spur der Bilder. Dabei geraten die beiden nicht nur ins Visier dubioser Schwarzmarktschieber, sie stören auch die Kreise von Kommissar Ludwig Gruber.

 

Eugen Ruge: Metropol

Moskau, 1936. Die deutsche Kommunistin Charlotte ist der Verfolgung durch die Nationalsozialisten gerade noch entkommen. Im Spätsommer bricht sie mit ihrem Mann und der jungen Britin Jill auf zu einer mehrwöchigen Reise durch die neue Heimat Sowjetunion. Die Reisenden verbindet mehr, als sich auf den ersten Blick erschließt: Sie sind Mitarbeiter des Nachrichtendienstes der Komintern, in dem Kommunisten aller Länder beschäftigt sind. Umso schwerer wiegt, dass unter den "Volksfeinden", denen gerade in Moskau der Prozess gemacht wird, einer ist, den Lotte besser kennt, als ihr lieb sein kann.

 

William Melvin Kelley: Ein anderer Takt

Die kleine Stadt Sutton im Nirgendwo der Südstaaten. An einem Nachmittag im Juni 1957 streut der schwarze Farmer Tucker Caliban Salz auf seine Felder, tötet sein Vieh, brennt sein Haus nieder und macht sich auf den Weg in Richtung Norden. Ihm folgt die gesamte schwarze Bevölkerung des Ortes. Wie sollen die Weißen reagieren? Es scheint eine Frage der Zeit, bis sich das toxische Gemisch aus Wut, Verzweiflung und Hilflosigkeit entlädt.

 

Colson Whitehead: Die Nickelboys

Mick, ein charmanter Hasardeur, lebt ein Leben frei von Verbindlichkeiten. Und er hat Glück – bis ihn die Frau verlässt, die er jahrelang betrogen hat. Gabriel, der seine Eltern nie gekannt hat, ist frei aus sich zu machen, was er will: einen erfolgreichen Architekten, einen eingefleischten Londoner, einen Familienvater. Doch dann verliert er in einer banalen Situation die Nerven und steht plötzlich als Aggressor da – ein prominenter Mann, der tief fällt. Whitehead erzählt von zwei deutschen Männern, geboren im gleichen Jahr, Kinder desselben Vaters, der ihnen nur seine dunkle Haut hinterlassen hat. Die Fragen, die sich ihnen stellen, sind dieselben, doch ihre Leben könnten nicht unterschiedlicher sein.

 

Alle Medien der Gemeindebücherei Isernhagen finden Interessierte im Internetauftritt auch unter Opens external link in new windowwww.gemeindebuecherei-isernhagen.de. Dort gibt es auch die Möglichkeit sein Buch selbst online verlängern zu lassen und sich Medien zum Ausleihen vorzumerken oder vorzubestellen, wenn sie bereits ausgeliehen sind. Die Öffnungszeiten sind Montag von 15 bis 18 Uhr, Dienstag von 15 bis 18 Uhr, Mittwoch von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie Freitag von 15 bis 18 Uhr. Sie ist zudem unter der Rufnummer 0511/6151237 zu erreichen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!