VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Sonnabend, 04.01.2020 - 13:44 Uhr

Jungschützin Mailin Warmbold gewinnt das Preisschießen in Altmerdingsen

Ortsbürgermeister Reinhard Degotschin schoß besten Einzelteiler

Reinhard Degotschin (Ortsbürgermeister, Schweinepreiskönig, Zweiter Platz), Mailin Warmbold (Siegerin) und Katja Zamzow (Platz 3).Aufn.:

ALTMERDINGSEN

Zur diesjährigen Preis- und Pokalverleihung konnte die 1. Vorsitzende des Schützenvereins Altmerdingsen, Sandra Warmbold, fast 40 Personen im Schützenheim begrüßen. Alle Anwesende erwartete ein umfangreiches Wurstessen und ein gemütliches Beisammensein, was erst in den frühen Morgenstunden endete.

 

Sonderpreise wurden diesmal an diejenigen vergeben, die neben dem Startsatz die meisten Sätze nachgelöst hatten. Mit elf zusätzlichen Sätzen ging ein Stollen an Renate Meyer, dicht gefolgt von Maik Zamzow, der zehn Sätze zusätzlich erwarb und dafür mit einem Whiskey-Probierset belohnt wurde. Ebenfalls einen Stollen erhielt Elke Roffka-Rühmkorff für ihre neun Sätze.

 

Mit Spannung wurde anschließend die Verkündung der Sieger des Preisschießens zwischen Einwohnern aus Altmerdingsen und den Mitgliedern des Schützenvereines erwartet. Diesmal blieben die Schießergebnisse ein gut behütetes Geheimnis, da auf den Aushang der Zwischenergebnisse verzichtet wurde.

 

Umso größer war die Überraschung, als Jungschützin Mailin Warmbold mit einem Gesamtteiler von 53,5 als Siegerin aufgerufen wurde. Platz 2 ging mit 55,5 Gesamtteiler an den Ortsbürgermeister Reinhard Degotschin. Dieser hatte schon beim Ratsschießen der Gemeinde Uetze für Furore gesorgt, als er das Schießen als bester Ratsherr abschloss. Im weiteren schoss er beim Preisschießen den besten Einzelteiler von 4,0 und damit wurde ihm die Ehre des Schweinepreis-Königs zu teil. Platz 3 sicherte sich Katja Zamzow mit einem Gesamtteiler von 72,6.

 

Wie im Verein inzwischen üblich, wetteiferten die Familien Warmbold und Naujoks/Zamzow/Fricke in mehreren Generationen um die besten Platzierungen innerhalb ihres Familienverbandes. Sehr zur Freude Aller, sicherten sich die Jungschützinnen der Familien Platzierungen im vorderen Teilnehmerfeld.

 

Beim Preisschießen konnte jeder der 38 Schützen am Ende einen Preis mit nach Hause nehmen, je nach Schießergebnis einen Fleisch-, Wurst- oder Sachpreis.

 

Pokale wurde auch verliehen, so ging der Keilerpokal an Friedel Niemann, der Kohlpott-Pokal an Alfred Meyer. Den Krätzmerdingser-Frauenstammtisch-Pokal sicherte sich Kersten Knoche.

 

Im Jugendbereich freuten sich Tara Stäcker über den Lichtpunktpokal und Jolina Warmbold über den Schüler/Jugendpokal.

 

Damenpokale wurden an Lena Brüggemann, Sandra Warmbold und Helga Buchholz vergeben. Im Herrenbereich wurde auf zwei Pokale geschossen, die Thomas Weiss für ein Jahr mit nach Hause nehmen durfte. Edeltraud Rißland erhielt den Glaspokal. Schnappszahlenpokale der verschiedenen Klassen erhielten Leo Warmbold, Mailin Warmbold und Renate Meyer.

 

Die Jugendabteilung suchte noch auf anderen Wegen nach seinen Siegern. Beim Würfeln setzten sich Leo Warmbold und Nora Zamzow in ihren Altersklassen gegen die Konkurrenz durch. Ringe werfen wurde von Lucy Warmbold und Johanna Ida Fricke am besten beherrscht. Als Siegprämie gab es einen Wanderpokal und einen Ansteckpin. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!