VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Tipps & Infos
Mittwoch, 01.01.2020 - 00:01 Uhr

Stadt richtet ServicePortal ein

Bürgermeister Armin Pollehn nutzt die Gelegenheit, um selbst ein Konto für das ServicePortal anzulegen.Aufn.: Stadt Burgdorf

Mit 41 Online-Services geht das ServicePortal der Stadt Burgdorf an den Start. Per Mausklick lassen sich dort Leistungen der Verwaltung erledigen. Bürger und Unternehmen können sich zudem ein kostenloses Servicekonto einrichten, um das Einreichen von Anträgen zu erleichtern.

BURGDORF

"Mit dem ServicePortal wollen wir den Service für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die Unternehmen verbessern. Unser Ziel ist es, Anträge einfach, schnell und papierlos bei der Verwaltung einzureichen. Deshalb werden wir das Portal kontinuierlich weiterentwickeln, um zu gewährleisten, dass möglichst alle Verwaltungsleistungen online abgewickelt werden können", erklärt Burgdorfs Bürgermeister Armin Pollehn.

 

Wer eine Geburtsurkunde oder Sorgerechtsbescheinigung benötigt, kann diese nun ganz einfach online beantragen. Kita-Platz-Anmeldung, der Antrag zur Genehmigung einer Grundstückszufahrt sowie die Zulassung des Autos lassen sich ebenfalls elektronisch abwickeln. Das ServicePortal bündelt alle Online-Dienstleistungen der Stadt, unabhängig davon, ob das Formular direkt auf dem Portal verfügbar oder extern aufrufbar ist, wie etwa die i-Kfz-Formulare. Die Online-Formulare auf dem ServicePortal sind intuitiv ausfüllbar und ermöglichen auch den Upload von Nachweisen. Damit ermöglicht es das Portal, Dokumente DSGVO-konform auszutauschen, statt sie per Mail an die Verwaltung zu schicken. Anfallende Kosten bei der Beantragung einer Lebenspartnerschafts-, Sterbe-, Ehe- sowie und Geburtsurkunde sind direkt bezahlbar. Die hierfür eingerichtete Payment-Schnittstelle ermöglicht Antragstellern einen bequemen Bezahlvorgang.

 

Ein weiterer Vorteil: Für Nutzer, die Online-Formulare noch schneller ausfüllen möchten, besteht die Möglichkeit, sich ein kostenloses Servicekonto anzulegen. Sind dort persönliche Daten wie Name, Geburtsdatum oder Adresse hinterlegt, werden diese automatisch in die Anträge übernommen. Außerdem profitieren die Nutzer von der Funktion, den aktuellen Verfahrensstand jederzeit in der Vorgangsübersicht einzusehen. Bei Bedarf können Antragsteller und Stadtverwaltung über das integrierte Postfach kommunizieren. Rückmeldungen und -fragen erfolgen vorgangsbezogen, der Austausch von Dokumenten ist ebenfalls möglich. Bürger erhalten per Mail einen Hinweis auf neu eingegangene Nachrichten, ohne Inhalte der Nachricht oder Informationen zum Vorgang preiszugeben.

 

Darüber hinaus dient das Servicekonto auch zur Authentifizierung. Dadurch können registrierte Nutzer abhängig vom erforderlichen Vertrauensniveau zusätzliche Online-Services in Anspruch nehmen. Eine Anbindung an das geplante Servicekonto des Landes Niedersachsen befindet sich in Vorbereitung.

 

Mit dem ServicePortal setzt die Stadt wesentliche Weichen, um das Onlinezugangsgesetz umzusetzen. "Damit wir das Onlinezugangsgesetz umsetzen können, brauchen wir starke Partner wie die NOLIS GmbH, die uns dabei helfen unsere Verwaltungsleistungen digital abzubilden. Ich bin zuversichtlich, dass wir so den Anforderungen der Bürgerinnen und Bürger sowie der Unternehmen gerecht werden können", verdeutlicht Pollehn.

 

Dabei hat es sich die Verwaltung nicht nur zur Aufgabe gemacht, Verwaltungsleistungen digital anzubieten und Anträge online entgegenzunehmen. Vielmehr digitalisiert die Stadtverwaltung bereits seit mehreren Jahren interne Abläufe. Seit der Einführung beispielsweise der elektronischen Akte 2012 entwickelt sie sich sukzessive zu einer papierlosen Verwaltung.

 

Das ServicePortal ist über Opens external link in new windowserviceportal.burgdorf.de abrufbar.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!