VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Wedemark
Montag, 09.12.2019 - 14:38 Uhr

Holzkohle in Topf: Familie erleidet Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung

Aufn.:

Eine sechsköpfige Familie ist am Sonntagabend, 8. Dezember 2019, gegen 23 Uhr durch Kohlenstoffmonoxid(CO)-Austritt in ihrem Haus im Ortsteil Negenborn verletzt worden. Der 13-jährige Sohn hat die Gefahr bemerkt und eine Bekannte angerufen, die die Feuerwehr alarmiert hat.

NEGENBORN

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte der 13-Jährige bemerkt, dass seine Eltern, der 41-jährige Vater und die 28 Jahre alte Mutter, nicht mehr aufstehen konnten. Daraufhin rief er eine Bekannte an, die schlussendlich die Feuerwehr alarmierte.

 

Diese konnte die sechsköpfige Familie mit Kindern im Alter von zwei, vier, elf und 13 Jahren aus dem Haus an der Straße Schwalbennest retten. Die Erwachsenen kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Alle vier Kinder wurden ebenfalls leicht verletzt in eine Klinik gebracht. Die Familie konnte die Klinik inzwischen wieder verlassen. Die Feuerwehr konnte im Wohnhaus eine deutlich erhöhte CO-Konzentration messen.

 

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des CO-Austritts aufgenommen. Derzeit gehen die Beamten davon aus, dass die erhöhte Konzentration von im Topf erhitzter Holzkohle verursacht wurde.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!