VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Freitag, 15.11.2019 - 11:09 Uhr

Beate Neitzel leitete ihre erste Feuerwehrausschusssitzung

Beibehaltung der Burgdorfer Tauchergruppe empfohlen

Beate Neitzel ist die erste weibliche Vorsitzende des Burgdorfer Feuerwehrausschusses.Aufn.: Georg Bosse

WEFERLINGSEN/BURGDORF

Am gestrigen Donnerstagabend, 14. November 2019, feierte Beate Neitzel im Feuerwehrhaus Weferlingsen ihre Premiere als neue Vorsitzende des Burgdorfer Feuerwehrausschusses. Mit der Feuerwehrfrau aus Dachtmissen wurde erstmals eine Frau mit der Leitung dieses wichtigen Gremiums betraut. Ihre Ernennung war notwendig geworden, weil ihr Vorgänger Armin Pollehn seit dem 1. November das Amt des Burgdorfer Bürgermeisters innehat.

 

"Ich verstehe mich in meiner neuen Funktion als Moderatorin, die in enger Zusammenarbeit mit den Kameradinnen, Kameraden und der Verwaltung das Beste für die Burgdorfer Ortswehren erreichen möchte. Darüber liegt mir eine vertrauensvolle Kooperation mit Stadtbrandmeister Dennis-Frederik Heuer (Ramlingen/Ehlershausen) und meinem Stellvertreter Björn Sund (Heeßel) am Herzen", erklärte Beate Neitzel kurz bevor die Glocke zur Tagesordnung läutete.

 

Ordnungsamtsleiter Christian Enderle teilte mit, dass die Auslieferung des beauftragten MTW für die Ortswehr Otze im Sommer 2020 vorgesehen ist. Bereits am kommenden Nikolaustag, 6. Dezember, können die KameradenInnen in Ramlingen/Ehlershausen ab 19 Uhr ihr neues Tragkraftspritzenfahrzeug in Empfang nehmen. Stadtbrandmeister Dennis-Frederik Heuer berichtete in einer kurzen Rückschau auf das Einsatzgeschehen seit der Ausschusssitzung am 9. Mai 2019.

 

Zum Schutz und für die Sicherheit der Bevölkerung ist ein zeitgemäßes und leistungsfähiges (kommunales) Rettungswesen erforderlich. Carsten Kreitz, Gutachter der Forschungs- und Planungsgesellschaft für Rettungswesen, Brand- und Katastrophenschutz (FORPLAN) aus Bonn, erläuterte seine Einschätzung zum erarbeiteten Feuerwehrbedarfsplan, den die Gremiumsmitglieder mit Einstimmigkeit bei geringfügiger semantischer Modifikation als Beschlussempfehlung an den Rat der Stadt überwiesen. Mit dem erstellten Feuerwehrbedarfsplan als flexibles Rahmenkonzept sollen die im Papier formulierten Schutzziele erreicht werden.

 

Die Burgdorfer Tauchergruppe solle beibehalten werden. "Alle Diskussions- und Beratungsbeiträge sind berücksichtigt worden. Die Feuerwehr Burgdorf ist als Schwerpunktwehr über den Standard hinaus ausgestattet. Der Erhalt der Tauchergruppe ist gleichzeitig ein Bekenntnis zum Ehrenamt, für die die Beschaffung von neuer Technik empfohlen wird", sagte Carsten Kreitz. Darüber hinaus entspreche das Fahrzeugkonzept den Richtlinien der Feuerwehrordnung.

 

Der Vorlage, die Amtszeit von Burgdorfs Ortsbrandmeister Florian Bethmann zu verlängern, wurde einmütig zugestimmt. Er wurde von den Mitgliedern der Ortsfeuerwehr für weitere 6 Jahre als Ortsbrandmeister vorgeschlagen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  600 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  618 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  634 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  612 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.