VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Sonnabend, 26.10.2019 - 17:28 Uhr

Tropfenbilder: Experimentelle Fotografie von Manfred Wilke

Aufn.:

ISERNHAGEN

Vom 17. November 2019 bis 8. Januar 2020 zeigt die Galerie im KulturKaffee RautenKranz,  Hauptstraße 68 in Isernhagen F.B., eine Auswahl von Arbeiten mit Tropfenfotografien von Manfred Wilke aus Benthe bei Hannover.

 

Die Tropfenfotografie ist ein spezieller Bereich der experimentellen Fotografie. Dabei kommt es darauf an, die Vorgänge und Interaktionen im Bild festzuhalten, die stattfinden, wenn Tropfen, zum Beispiel aus Wasser, Milch oder Glycerin in eine Flüssigkeit eintauchen und als Säule wieder aufsteigenl, auf einen festen Untergrund treffen oder mit einem oder mehreren nachfolgenden Tropfen kollidieren.

 

Es entstehen sehr unterschiedliche Formen und Figuren, die nur für Sekundenbruchteile existieren und für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar sind. Mit Hilfe der Fotografie gelingt es, diese extrem kurzlebigen Ereignisse "einzufrieren" und sichtbar zu machen.

 

Einfache Tropfenfotos lassen sich schon mit relativ geringem technischen Aufwand erreichen. Für eindrucksvollere Bilder ist es allerdings erforderlich, elektronische Steuerungen einzusetzen, die eine bessere Einflussnahme auf das Geschehen ermöglichen und mit deren Hilfe sich Tropfengröße, Tropfenfolge und Auslösezeitpunkte von Kamera und Blitzgeräten steuern lassen.

 

Andere Faktoren wie beispielsweise Art und Viskosität der Flüssigkeit, Fallhöhe des Tropfens, Tiefe des Wasserbeckens und besonders der Zufall haben Einfluss auf das Ergebnis. Somit ist jedes Tropfenbild einmalig und kann nicht exakt wiederholt werden.

 

Manfred Wilke zu seinen Bildern: "Die Fotografie fasziniert und begleitet mich schon seit der Schulzeit. Damals wurde in der Foto-AG noch mit schwarz-weiß experimentiert und die Digital-Kamera musste erst noch erfunden werden. Über viele Jahre habe ich mich im Wesentlichen mit Landschafts- und Naturfotografie beschäftigt. In 2014 bin ich erstmals im Rahmen eines Foto-Seminars mit der Tropfenfotografie in Berührung gekommen. Die anfängliche Begeisterung ist zu einer Leidenschaft (mit Suchtfaktor) und zum neuen Arbeitsschwerpunkt geworden. Die Ansprüche wachsen bekanntlich mit den Ergebnissen. Folglich investiere ich reichlich Zeit und Ausdauer für Veränderungen oder Verbesserungen an Aufbau und Technik. Die Tropfenfotografie erfordert viel handwerklichen Einsatz und mein eigentlicher Beruf als Tischler erweist sich in diesem Zusammenhang als äußerst vorteilhaft."

 

Am Sonntag 17. November 2019, steht Manfred Wilke ab 17 Uhr zu einer Künstlerführung zur Verfügung.

 

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind Sonntag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr (23. Dezember 2019 bis 4. Januar Winterpause) und nach Vereinbarung.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!