VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonntag, 13.10.2019 - 14:20 Uhr

"Kunst & Handwerk" im Stadtmuseum am 2. und 3. November

Der Anziehungspunkt für die Liebhaber schöner Dinge

Aufn.:

BURGDORF

Am Sonnabend und Sonntag, 2. und 3. November 2019, steht das Stadtmuseum, Schmiedestraße 6 in Burgdorf, im Mittelpunkt der 19. Auflage von "Kunst & Handwerk". Gastgeber sind der VVV und die Stadt Burgdorf.

 

12 Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker präsentieren handgefertigte Unikate zum Anschauen, Aussuchen und Kaufen. An beiden Tagen ist die Ausstellung bei kostenfreiem Eintritt von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Bürgermeister Armin Pollehn und der VVV-Vorsitzende Karl-Ludwig Schrader übernehmen die offizielle Eröffnung am 2. November um 11 Uhr.

 

Ein attraktives und vielfältiges Angebot

Die aktuelle Ausgabe der zweitägigen Schau zeichnet sich wieder durch ein attraktives und vielfältiges Angebot aus allen Facetten kunsthandwerklichen Schaffens aus. Auf die Besucher warten liebevoll gestaltete "handmade" entstandene Unikate, die sich durch Kunstfertigkeit und handwerkliche Qualität auszeichnen. Das Angebotsspektrum reicht von exquisiten Schmuck- und Modekreationen aus den unterschiedlichsten Materialien über feine Keramik- und Flechtarbeiten bis hin zu Lichtobjekten. Neben nützlichen und dekorativen Gebrauchsgegenständen gibt es modische und funktionale Accessoires und viele andere "schöne Dinge", die das Leben erfreuen. Für die beteiligten Kunsthandwerker sprechen eine lange professionelle Erfahrung und kreative Phantasie. Als Alternative zu gewöhnlicher Alltagsware eignen sich die unkonventionellen Erzeugnisse für den persönlichen Gebrauch oder als überraschende Geschenkideen. Alle Aussteller stehen für ein ausführliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

 

Von Flechtwerkarbeiten bis zu attraktiven Lichtobjekten

Mit dabei sind in diesem Jahr Barbara Frobenius-Voss und Julia Hesse-Scholz mit ihrer individuellen Kleidung, die durch den Entwurf und die Fertigung beeindruckt. Christoph Martin bereichert in diesem Jahr zum ersten Mal die Ausstellung mit einer Auswahl seiner Flechtwerkarbeiten. Sabine Martin und Sabine Schneider-Pungs zeigen ihr Angebot mit Unikaten und Kleinserien aus Steinzeug und Keramik in ungewöhnlichen Formen. Natürlich darf Schmuck bei einer solchen Ausstellung nicht fehlen: Marianne Roessner und Petra Schwientek-Faupel erfreuen das Besucherherz mit fantasievollen individuellen Entwürfen in Gold, Silber und Emaille. Barbara Leppich fertigt aus weichem Leder Taschen, die zusätzlich mit Innentaschen ausgestattet sind.

 

Wenn Tatjana Pohl ihre handgeschöpften Papiere zu Büchern und Karten weiter verarbeitet, entstehen charakteristische Unikate, die sie den Ausstellungsbesuchern präsentiert. Ein angenehmes Sitzgefühl bereiten die handgenähten Sitzkissen von Susanne Papendorf, die in klaren grafischen Formen und Farben gestaltet sind.

 

Die von Almut Ranze-Sanders aus gesteifter Seide angefertigten Lichtobjekte setzen attraktive Akzente in der Raumbeleuchtung und sind auch tagsüber reizvolle Gestaltungselemente. Gabi Hoppe kombiniert in ihren Grafiken verschiedene Handdrucktechniken und kreiert dadurch immer wieder überraschende Unikate.

 

Caféteria des VVV

An beiden Tagen gibt es Kaffee und hausgemachten Kuchen an der Caféteria des VVV. Geöffnet ist zudem der Informationsstand des VVV, der auch für die Murmelbahn-Mitspielausstellung "Murmiland" (9. und 10. November 2019 im Stadtmuseum), die Ausstellungen "1919-2019: eine Zeitreise durch 100 Jahre" (30. November 2019 bis 2. Februar 2020 im Stadtmuseum) und "Vom Flügeltelegraphen zum Bildtelefon - Fernmeldetechnik im Wandel der Zeit" (23. November bis 26. Januar 2020) sowie für das Neujahrskonzert mit der Brass Band Berlin am 4. Januar 2020 wirbt.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!