VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Donnerstag, 10.10.2019 - 17:09 Uhr

TSV Burgdorf II fährt mit gesteigertem Selbstvertrauen zum Tabellenvorletzten

BURGDORF

Bereits am morgigen Freitagabend, 11. Oktober 2019, um 20 Uhr, treten die Jungrecken der TSV Hannover-Burgdorf beim VfL Potsdam an. Es ist der fünfte Auswärtsauftritt für die Mannschaft von Trainer Heidmar Felixson am achten Spieltag. Zweimal war sein Team in fremden Hallen bereits erfolgreich, bei den Füchsen Berlin II und in Bernburg sprangen jeweils doppelte Punktgewinne heraus.

 

"In Potsdam wird es sehr schwer für uns", meint der Coach. "Das ist eine sehr erfahrene, körperlich starke Mannschaft, die derzeit mit Auftaktschwierigkeiten zu kämpfen hat. Am Ende werden die sicherlich wieder im oberen Mittelfeld stehen." Lediglich ein Unentschieden (26:26 gegen Hildesheim) und ein Sieg (30:29 gegen HSV Hannover-Anderten) sowie fünf Niederlagen stehen für den VfL bislang zu Buche und ließen die Sieben des Ex-Burgdorfers Daniel Deutsch auf den vorletzten Rang abrutschen.

 

Trotz der Außenseiterposition will die Bundesligareserve der TSV Hannover-Burgdorf ihre Chance suchen, zumal nach dem finalen und überraschenden Punktgewinn gegen den Meister Empor Rostock das Selbstvertrauen gewachsen sein dürfte.

 

Personell muss Felixson zwar in den nächsten Wochen auf Koray Ayar verzichten, der Kreisläufer hat sich eine Schulterverletzung zugezogen, doch darf er auf einige junge Spieler aus dem Reckennachwuchs zählen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!