VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgwedel
Mittwoch, 25.09.2019 - 07:10 Uhr

Sanierte Hauptstraße in Wettmar wird mit großen Fest eingeweiht

Aufn.:

WETTMAR

Auf diesen Tag haben sicherlich viele Bürger aus Wettmar und den umliegenden Dörfern gewartet. Die K119, sprich die Ortsdurchfahrt entlang der Hauptstraße in Wettmar, ist wieder ohne Hindernisse befahrbar.

 

Vor fast einem Jahr begann die Region Hannover die aufwendige Sanierungsarbeit der gesamten Hauptstraße in Wettmar. Für rund 2,1 Millionen Euro wurden auf rund 1,4 Kilometern Fahrbahn, Gehweg und Rinnen, sowie ein Fahrrandschutzstreifen erneuert und angelegt. Während dieser Baumaßnahmen wurden auch gleich von der Stadt Burgwedel Teile der Kanalisation erneuert.

 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auch wenn der Kreisel am Ortseingang Richtung Kleinburgwedel kommend, sicherlich für einige noch gewöhnungsbedürft ist.

 

"Man hat im Vorfeld, das Ausmaß der Baumaßnahmen vielleicht unterschätzt", so Björn Reschke, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen (IWU). So kam es zu Beginn der Bauarbeiten zu Verwirrungen, als plötzlich durchgekreuzte Wegweischilder und aufgestellte Baken mit "Durchfahrt Verboten"-Schilder Richtung Wettmar aufgestellt wurden. Mit Hilfe der IWU, dem Ortsratmitglied Wolfgang Werner, der die Baunahmen währende der gesamten Zeit begleitet hat, der Stadt Burgwedel und letztlich der Region Hannover, wurden verschiedene Maßnahmen getroffen, damit Umleitungen besser erkennbar wurden und die Baustellenabschnitte im Vorfeld kommuniziert wurden. Letztlich war dieses zwar eine Hilfe, aber für einige auch ein Ärgernis. Anlieger in Nebenstraßen (auch 30-Zonen) hatten vermehrten Autoverkehr zu verzeichnen. Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln mussten sich regelmäßig auf neue Busrouten und Haltestellen einstellen und die Gewerbetreibenden mussten zum Teil hohe Umsatzeinbrüche hinnehmen. "Ich habe bis zu 40 Prozent Umsatzrückgang verzeichnet", berichtet Antje Caruso von der Birken Apotheke. "Aber so eine Situation schweißt auch zusammen und hat eine starke Solidarität unter den Unternehmern geschaffen. Da konnte die IWU unterstützen und vermitteln", erklärt Björn Reschke.

 

Letztlich sind alle mit der neuen Straße sehr zufrieden und freuen sich über die Fertigstellung. "Dessen Erfolg maßgeblich der kompetenten Tiefbaufirma Staatz zu verdanken ist und auch zeitlich absolut im Plan lagen", so die IWU.

 

Und genau das hat sich der Vorstand der IWU auch gedacht und in Absprachen mit der Region Hannover ein großes Straßeneinweihungsfest geplant.

 

Am kommenden Freitag, 27. September 2019, ab 10 Uhr werden sich die Wettmarer Geschäfte und Praxen auf den beiden Parkplätzen der Sparkasse und Volksbank mit verschiedenen Aktionen präsentieren. Eröffnet wird die Straße offiziell um etwa 10.20 Uhr durch die Region Hannover. Hierzu spricht der Verkehrsdezernent der Region Hannover Ulf-Birger Franz.

 

Burgwedels Bürgermeister Axel Düker sowie Ortsbürgermeister Erwin Fette werden mit Ulf-Birger Franz die Straße anschließend freigeben. Der Fördermittelgeber Bund ist durch Sabine Stanelle vertreten.

 

Im Anschluss um etwa 11.15 Uhr tritt dann der Schulchor der Grundschule Wettmar, auf der Bühne der Region Hannover, auf. 

 

Die Besucher erwartet ein buntes Programm mit Kinderschminken, Waffelstand, Saft- und Cocktailbar, verschiedene Verkostungs- und Beratungsstände, Fahrsimulator, Motorräder, Mitmach-Aktionen für Kinder, Max Moorfrosch ist dabei, sowie die Pandabären der WWF und ein Artist der Ballonmodellage. Für Speisen und Getränke wurde natürlich auch gesorgt.

 

Besonderes Highlight wird sicherlich die Tombola sein, die das IWU-Mitglied Ina Kodetzki organisiert und umsetzen wird. "Mitmachen lohnt sich", verrät Ina Kodetzki schon mal.

 

Es gibt Gewinne wie Eintrittskarten zum Handballspiel der Recken von der TSV Hannover-Burgdorf, Bosch Werkzeuge wie beispielsweise ein Professional Akku-Schrauber, diverse Präsentkörbe und Haushaltsgeräte, Tankgutscheine, ein Bobbycar, Fitnessstudio Gutscheine, Pflegesets, Weinpräsente und vieles mehr. Mehr als 100 Preise warten auf ihre Gewinner. Der Erlös der Tombola wird später einem Dorfprojekt zugeführt. Der genaue Einsatz ist bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht festgelegt.

 

"Ich freue mich persönlich über so viel Engagement der Unternehmen hier in Wettmar, die schnell und unkompliziert an dieser Veranstaltung mitgewirkt und unterstützt haben", erklärt IWU-Vorstandsmitglied Michael Kranz. Und Björn Reschke ergänzt: "Die IWU ist das Unternehmernetzwerk für Burgwedel und zeigt damit, dass sie sich aktiv für die Burgwedeler Wirtschaft stark macht. Vielleicht ist das Fest auch schon eine Visitenkarte für die anstehende Gewerbeschau im kommenden Jahr".

Zu diesem Artikel relevante Dateien zum Download:

Typ

Name

Größe

190904_straseneinweihungs__fest_handzett...

1.2 MByte

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!