VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Montag, 02.09.2019 - 13:28 Uhr

Im ersten Saison.Heimspiel ist für die Jungrecken nichts zu holen

BURGDORF

Stark improvisieren musste Heidmar Felixson von der TSV Burgdorf II im ersten Heimspiel der 3. Handball-Liga Nord-Ost. Aus dem Bundesligakader stand ihm niemand zur Verfügung, sodass gleich fünf Spieler ihr Drittligadebüt gegeben haben. Mit dem U-17 Auswahlspieler Justus Fischer stand sogar ein B-Jugendlicher in der Startaufstellung. "Unsere Mannschaft hatte ein Durchschnittsalter von 18,7 Jahren, so jung waren wir noch nie", sagte der Trainer der Jungrecken nach dem 23:31 (8:15) gegen den Oranienburger HC

 

Allerdings machte es ihn auch stolz, auf eine Vielzahl von Talenten zurückgreifen zu können "auch wenn wir gegen so eine erfahrene Mannschaft wie Oranienburg nicht wirklich eine Chance hatten. Die Jungs wurden ins kalte Wasser geworfen und haben alles gegeben. Das ist es worauf ich stolz bin."

 

Nach dem 2:2 (5. Minute), Bastian Weiß hatte seinen ersten Strafwurf verwandelt und Justus Fischer vom Kreis getroffen, hatte sich die vorübergehende Überraschung bei den Gästen gelegt. Mehr und mehr übernahmen sie die Initiative und zogen bereits bis zur Pause auf sieben Tore davon.

 

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel, der OHC brachte seine ersten beiden Saisonpunkte sicher über die Ziellinie. Auf die müssen die Jungrecken noch warten, die nächste Gelegenheit gibt es dafür bereits am kommenden Sonnabend, 7. September 2019, 19 Uhr, bei der Reserve der Füchse Berlin.

 

TSV Burgdorf II: Buschhorn, Oelkers, Wernlein - Weiß (6/3), Baune (5), Schröder (4), Foltyn (3), Wunsch (2), Krenke, Fischer, Ayar (je 1), Juric, Sperling, Böllert, Maelecke, Kollmeier.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!