VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Sehnde
Donnerstag, 15.08.2019 - 16:57 Uhr

Niedersachsen investiert in digitale Bildung - Schulen in Sehnde profitieren

SEHNDE

Mit dem Ende der Sommerferien startet der DigitalPakt Schule. Mit den Bundesmitteln des DigitalPakt Schule in Höhe von 470 Millionen Euro, sowie zusätzlichen Landesmitteln in Höhe von 52 Millionen, stehen in Niedersachsen insgesamt 522 Millionen Euro für die digitale Ausstattung von Schulen zur Verfügung. "Für die Schulen in Niedersachsen sind diese Investitionen ein wichtiger Meilenstein, um die digitale Bildung für unsere Schülerinnen und Schüler voranzubringen", so die Sehnder SPDLandtagsabgeordnete Dr. Silke Lesemann.

 

Jede Schule in Niedersachsen ab 60 Schülern bekommt einen Sockelbetrag in Höhe von 30.000 Euro, Schulen mit weniger Schülern erhalten einen anteiligen Betrag. Hinzu kommt ein Kopfbetrag pro Schülerin und Schüler. "Die Schulen in Sehnde erhalten insgesamt 1.083.383 Euro" so Lesemann. Die einzelnen Schulen profitieren wie folgt: Alle Schulen erhalten den Sockelbetrag von 30.000 Euro. Die Astrid-Lindgren-Grundschule mit 175 Schülern erhält den Kopfbetrag von 38.977 Euro, also insgesamt 68.977 Euro. Die Grundschule Höver mit 91 Schülern erhält einen Kopfbetrag in Höhe von 20.268 Euro, insgesamt macht das 50.268 Euro. Die Grundschule Breite Straße mit 267 Schülern kann sich über einen Gesamtbetrag von 89.468 Euro freuen, da der Kopfbetrag bei 59.468 Euro liegt. Die Grundschule Wilhelm-Raabe-Schule mit 176 Schülern kommt mit einem Kopfbetrag von 39.200 Euro auf einen Gesamtbetrag von 69.200 Euro und die Grundschule Rethmar erhält aufgrund von 137 Schülern einen Kopfbetrag von 30.514 Schülern einen Gesamtbetrag von 60.514. Für die KGS Sehnde mit ihren 1.605 Schülern bedeutet das einen Kopfbetrag von 714.955 Euro plus Sockelbetrag von 30.000 Euro eine Gesamtsumme von 744.955 Euro.

 

"Dies ist das bisher größte Investitionsprogramm für die digitale Bildung und damit eine riesige Chance für unsere Schülerinnen und Schüler", erklärt die für Sehnde zuständige Landtagsabgeordnete und fährt fort: "Neben der Infrastruktur sind für uns als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten besonders die Lehrkräfte Dreh- und Angelpunkt, um all die Investitionen in die Infrastruktur zum Erfolg führen zu können. Wir werden daher in einem nächsten Schritt für sie eine flächendeckende Qualifizierung im Rahmen von Weiterbildungen sicherstellen und zeitgleich auch Fragen der Digitalisierung wesentlich konkreter und ausführlicher als bisher in der Ausbildung verankern."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!