VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonnabend, 20.07.2019 - 13:19 Uhr

"Moin und Gude" zum 7. Burgdorfer Weinfest

Armin Pollehns Empfehlung an die Gäste: "Nicht nach dem ersten Glas aufhören"

Ein fröhliches "Zum Wohl!" zum Auftakt des 7. Burgdorfer Weinfestes auf dem Spittaplatz (von links): Judith Dorst-Fissler, Martin Fischborn, Gudrun Thyen und Derek Baumann, Stadtsparkassenvorstand und Weinfestförderer Heiko Nebel, Florian Schmitt und Philipp Vogel sowie Bürgermeister in spe Armin Pollehn und Eventgastronom Peter "Pit" Widdel.Aufn.:

BURGDORF

Wenige Minuten bevor Burgdorfs designierter Bürgermeister Armin Pollehn am gestrigen Freitag, 19. Juli 2019, die Grußworte zur offiziellen Eröffnung des 7. Weinfestes rund um den Wicken Thies-Brunnen sprach, schallte das Glockenspiel vom nahen Historischen Rathaus auf den Spittaplatz herüber. "Ich freue mich sehr, hier und heute so viele Besucher bei einem Gläschen guten Weins begrüßen zu können. Und weil das Wetter so herrlich ist empfehle ich, nicht nach dem ersten Glas aufzuhören", wünschte Pollehn den zahlreichen Weinliebhabern noch einen vergnüglichen Abend. Das war für DJ Walter Nebel aus Lehrte das Stichwort, die Korken akustisch knallen zu lassen.

 

Weinbauer Martin Fischborn aus Dexheim machte die Festbesucher auf den neuen Weinjahrgang aufmerksam, den er und seine Winzerkollegen Simon Fissler (Weingut Dorst, Wörrstadt), Philipp Vogel (Frei-Laubersheim) und Florian Schmitt (Spiesheim) aus dem rheinhessischen Anbaugebiet zwischen Mainz, Worms und Bingen zur ausgiebigen Verkostung herauf in den "hohen Norden" mitgebracht haben. Aus dem hohen Norden, aus dem schleswig-holsteinischen Bad Segeberg, stammt Florian Schmitts Frau Gesine. Diese liebevolle Liaison zwischen Nord und Süd kreierte eine Weinmarriage aus Sauvignon Blanc und Rivaner zum fruchtigen Tropfen "Moin+Gude".

 

"Moin" ist in Norddeutschland ein weitverbreiteter Gruß, der zu jeder Tages- und Nachtzeit verwendet werden kann, während "Gude" im Südwesten eine mundartlich gebräuchliche Grußformel ist.

 

Heute und am morgigen Sonntag haben die Burgdorfer Weinfeinschmecker noch die Gelegenheit, die edlen Tropfen unterschiedlicher Rebsorten aus der "rheinischen Toskana", so Martin Fischborn, zu begrüßen und zu genießen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  549 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  515 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  531 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  607 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  604 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  609 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  490 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  619 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  604 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  704 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.