VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Dienstag, 25.06.2019 - 13:11 Uhr

13 Podestplätze für den ABC-Nachwuchs bei der Bezirksmeisterschaft der Schüler

Aufn.:

ALTWARMBüCHEN

Nach Arnum ging es am Wochenende für 16 Kids des Altwarmbüchener Badminton Clubs (ABC) von U9 bis U15 zur diesjährigen Bezirksmeisterschaft der Schüler mit den Trainern Frank Heise, Anja Kook, Viet Trieu und Pia Lange.

 

Am Sonnabend starteten die Einzel. Im Mädcheneinzel U9 holte Merit Grethe den 4. Platz. Bei den Jungen U9 konnte Noah Hülskopf drei von vier Spielen gewinnen, ehe im Finale Ben Schneider /MTV Nienburg etwas zu stark war.

 

Bei den Jungen U11 unterlag Mattis Damm in der ersten Runde und belegte am Ende den 9. Platz. Einen Sahnetag erwischte Joris Grethe, der sich mit einem sicheren Sieg in das Halbfinale spielte und hier den an Nummer 3 gesetzten Florian Jentsch (MTV Nienburg) mit einer prima Leistung in zwei Sätzen schlagen konnte und in das Finale einzog, das gegen den topgesetzen Spieler in zwei Sätzen zwar verloren ging, aber auch hier konnte er vor allem in Satz 1 beim 16:21 sehr gut mithalten.

 

Bei den Mädchen U11 musste Josephine Taßler nach dem 1. Spiel verletzungsbedingt aufgeben und belegte den 6. Platz. Anina Koch präsentierte sich sehr gut und schrammte mit Platz 4 nur haarscharf am Podest vorbei.

 

Im Jungeneinzel U13 unterlag Leander Schulz im seinem ersten Spiel und belegte am Ende den 9. Platz. Go Ota und Amadeus Hong konnten ihre ersten Spiele jeweils in zwei Sätzen gewinnen und unterlagen nach guten Spielen jeweils im Viertelfinale. Am Ende musste Amadeus Hong krankheitsbedingt aufgeben und Go Ota wurde 5. als jahrgangsjüngerer Spieler. Bei den Mädchen U13 unterlag Kristina Oehlmann im Viertelfinale und kam am Ende auf den 7. Platz. Yuki Klement kam auf Platz 9 nach einer Auftaktniederlage.

 

Dragana Trajkovic zog in das Halbfinale ein und siegte in zwei Sätzen gegen Leonie Schliwa (SV Harkenbleck) glatt, auch im Finale spielte sie locker auf und holte sich den Titel in zwei Sätzen gegen Friederike Weber (MTV Nienburg).

 

Linus Damm musste sich im ersten Spiel des Jungeneinzel U15 dem Bemerode Suhr geschlagen geben. Niko Klement unterlag dem späteren Bezirksmeister nach gutem Spiel zwei Sätzen. Am Ende belegte Linus Damm den 5. Platz. Niko Klement musste verletzungsbedingt aufgeben und kam auf den 8. Platz.

 

Bei den Mädchen U15 zeigte sich Sophie Riccardi stark verbessert mit Platz 4. Iris Kook holte sich den Titel mit drei Siegen in Folge. Im Finale besiegte sie die Nienburgerin Leila Huric mit 21:16 und 22:20. Nachmittags ging es mit den Mixed weiter. Durch Josephine Taßler Ausfall kam es im Mixed U11 zum Kuriosum, dass man Joris Grethe (U11) und Merit Grethe (U9) zusammenstellte, das erste Geschwister-Mixed in der ABC-Historie. Und sie schafften zusammen den Sprung in das Halbfinale. Am Ende stand Platz 4 zu Buche.

 

Mattis Damm und Anina Koch kämpften sich tapfer durch das Turnier. Im ersten Spiel gewannen sie ein Eis gegen den Trainer bei der Niederlage gegen die an Nummer 1 gesetze Paarung, bedingt durch die merkwürdige Starterliste. Spiel 2 ging nur knapp verloren in drei Sätzen, aber der Sieg am Ende in Spiel 3 in zwei knappen Sätzen war toll und Platz 7 bemerkenswert.

 

Im Mixed U13 schafften Dragana Trajkovic und Partner Linus Palatzky den Sprung in das Halbfinale, gewannen dieses sicher in zwei Sätzen. Sehr schade war die Niederlage im Finale mit 19:21, 21:19 und 19:21. Kristina Oelmann und Partner Kevin Le (Hannover 96) unterlagen im ersten Spiel etwas unter Wert, am Ende belegten sie den 6. Platz. Platz 9 erreichten hier zudem Go Ota zusammen mit Yuki Klement, die in der 1. Runde unterlagen.

 

Im Mixed U15 belegte Sophie Riccardi mit dem Pennigsehler Jan Klein den 3. Platz. Den Turniersieg holten sich Linus Damm und Iris Kook im finalen Spiel gegen Lukas Thesing /Janine Wiesner (SV Harkenbleck) mit 21:15 und 21:14.

 

Im Jungendoppel U11 spielten Joris Grethe und Mattis Damm ein gutes Turnier. Zwei knappe Niederlagen verhinderten den Sprung aufs Treppchen, aber mit Platz 4 und einem Sieg war man bei der Siegerehrung dabei.

 

Merit Grethe und Ella Hornburg erreichten Platz 3 im Mädchendoppel. Etwas schade war die eine Niederlage im Spiel um Platz 2, dennoch hatten sie sich als Jahrgangsjüngere gut verkauft.

 

Im Jungendoppel U13 belegten Amadeus Hong/Leander Schulz mit zwei Siegen Platz 5, nur ein Satz fehlte um Platz 4 zu erreichen. Go Ota spielte mit Kevin Le ein überzeugendes Turnier, am Ende stand Platz 3 auf dem Tableau. Die knappe Niederlag gegen die Zweitplatzierten war etwas schade, um noch einen Platz nach vorn zu rutschen.

 

Sehr überraschend holte sich Kristina Oehlmann zusammen mit Partnerin Nele Linderkamp (SG Pennigsehl-Liebenau) den Titel im Mädchendoppel U13. In den entscheidenen Spielen behielten sie zunächst beim 25:23 und 21:15 gegen Sargsyan/Murschel (MTV Nienburg) die Nerven. Am Ende schlugen sie die Nummer 1 der Setzliste, Leonie Schliwa/Marie Thesing (SV Harkenbleck), mit 18:21, 21:17 und 25:23 in einem dramatischen Endspiel. Yuki Klement platzierte sich Partnerin Neyra Rondic (MTV Nienburg) auf Platz 4.

 

Luke Effner und Linus Damm unterlagen im Jungendoppel den späteren Bezirksmeistern nur knapp mit 18:21 und 21:23 und wurden am Ende 3. in der Altersklasse U15.

 

Bei den Mädchendoppeln U15 erreichte Sophie Riccardi zusammen mit Partnerin Janine Wiesner (SV Harkenbleck) Platz 3, Iris Kook und Dragana Trajkovic unterlagen erst im Endspiel in zwei Sätzen und holetn den 2. Platz.

 

"Der Dank geht an unsere Coaches Anja Kook, Viet Trieu und Pia Lange sowie an die Eltern die das Fahren problemlos organisierten. Die Bilanz mit vier Titeln, vier Mal Platz 2, fünf Mal Platz 3 und 4 ist echt spitze", so ein zufriedener Coach Frank Heise.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!