VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonntag, 16.06.2019 - 17:45 Uhr

Cafe Klönschnak feierte Sommerfest mit einem Tag der offenen Tür

Cafe-Ambiente bietet das Cafe Klönschnak.Aufn.: Bastian Kroll

BURGDORF

Am gestrigen Sonnabend, 15. Juni 2019, gab es bei der Tagespflege der Diakonie Burgdorf (Opens external link in new windowdiakoniestation-burgdorf.de) gleich mehrere Gründe zum Feiern. Einerseits stand das Sommerfest auf dem Programm, anderseits wurde das einjährige Bestehen des Cafe Klönschnak gefeiert. Beides zusammen verband die Diakoniestation mit einem Tag der offenen Tür, um interessierten einen Einblick in die Räumlichkeiten der Tagespflege am Rubensplatz 7 zu geben.

 

Die Mitarbeiter wie aber auch die Tagesgäste des Cafe Klönschnak hatten sich hierfür bestens vorbereitet. In den vergangenen Wochen wurde sich in den verschiedenen Gruppen mit dem Sommerfest beschäftigt. Es entstanden malerische Bilder, die ausgestellt wurden, aber auch handgemachte Seife, die gegen eine Spende abgegeben wurden. Selbst das Spendenschwein war von den Tagesgästen eigens hergestellt worden.

 

In der Tagespflege der Diakoniestation Burgdorf wird sich überwiegend um an Demenz Erkrankte wie aber auch sozial vereinsamte Menschen gekümmert. 30 Plätze stehen zur Verfügung, die in unterschiedlichen täglichen Zeiträumen belegt werden können. Die Diakoniestation bietet hierbei ein breit gefächertes Programm für die Tagesgäste. Allerdings können die Gäste auch selbst entscheiden, wie sie ihre Zeit verbringen können. "Nur weil ich alt oder dement bin, bin ich nicht blöd", erklärt Monika Müller, Pflegedienstleitung und Pflegerische Geschäftsführerin. Vorschriften werden den Gästen keine gemacht, die Selbstbestimmung stehe im Vordergrund. So könne es auch schon mal passieren, dass sich alle im großen Raum des Cafe Klönschnak treffen oder entgegen der Planung Bingo gespielt wird. "Unter den Gästen gibt es auch viele Freundschaften. Da wird telefoniert oder sich gegenseitig Hilfe angeboten", so Monika Müller.

 

Im Herrenzimmer steht die große Bibliothek, im Damenzimmer sorgt ein kleiner Kamin für behagliche Atmosphäre. Die Räume sind zudem mit einem besonderen Lichtkonzept ausgestattet, die bei depressiven und demenzerkrankten Menschen eine große unterstützende und - in der Behandlung - fördernde Rolle spielt.

 

Im Außenbereich finden die Gäste zudem einen eigenen Sinnesgarten vor, in dem diese zudem selbst ein Hochbeet und ein Insektenhotel errichtet haben. Mit allen Sinnen kann hier die Natur erlebt werden.

 

Das Sommerfest wurde so ausgiebig von Gästen und Besuchern genutzt. Bei Kaffee und Kuchen, Bratwurst vom Grill und Salaten konnten sie es sich gut gehen lassen und sich über die Angebote des Cafe Klönschnak informieren.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!