VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Region Hannover
Donnerstag, 06.06.2019 - 18:13 Uhr

Lebendig und bunt - die Kulturszene in der Region

Spielplanförderung und Kulturelle Bildung 2019 der Region Hannover

REGION

Die Kulturszene in der Region Hannover ist vielfältig und lebendig. Mit der Kulturförderung setzt sich die Region dafür ein, diese Entwicklung zu stärken und gute Rahmenbedingungen für Kulturschaffende wie für Kulturinteressierte zu schaffen. Fünf Fördertöpfe mit einem Gesamtvolumen von über einer Million Euro stehen dafür zur Verfügung. Im Ausschuss für Schulen, Kultur und Sport wurden am heutigen Donnerstag, 6. Juni 2019, die Kommunen, Vereine und Kulturinstitutionen vorgestellt, die aktuell von den Fördermitteln für die Spielplanförderung und der Kulturellen Bildung profitieren: So unterstützt die Region mit der Spielplanförderung 2019 in der ersten Vergaberunde insgesamt 33 Theateraufführungen in zehn Kommunen mit der Fördersumme von rund 72.500 Euro. Die Fördersumme der Kulturellen Bildung 2019 liegt bei 100.000 Euro und fördert in diesem Jahr 19 Vorhaben in Hannover und im Umland.

 

"Die Kulturförderung schafft eine Sicherheit für die engagierten Kulturmacherinnen und -macher in der Region. Wir möchten die Kulturvereine und Kommunen im Umland dabei unterstützen, ansprechende Theatergastspiele anzubieten", so Uwe Kalwar, Leiter des Teams Kultur der Region, "und all jene Vorhaben fördern, die sich das kulturelle und kreative Tun von Jung bis Alt zum Ziel gesetzt haben."

 

Das Konzept der Spielplanförderung sieht vor, die Angebote der Darstellenden Kunst in der Region zu erhalten und zu stärken. Laien- und Amateurtheatergruppen sind von der Förderung ausgeschlossen. Pro Antragstellendem und Theaterspielzeit werden bis zu drei Gastspiele jeweils bis zu 5.000 Euro aus dem Bereich der Darstellenden Kunst unterstützt - sei es Schauspiel oder Figurentheater, Varieté oder Kabarett, Artistik oder Zauberkunst, Pantomime oder Tanz, Oper oder Musical. So erhielten etwa die Stadt Lehrte (13.775 Euro), der Kulturring Wunstorf e.V. (13.550 Euro), der Verein Calenberger Cultour & Co e.V. (12.975 Euro) in Barsinghausen oder der Theater- und Konzertkreis Neustadt a. Rbge. (13.150 Euro) Fördergelder für jeweils bis zu drei Aufführungen.

 

Bei der Kulturellen Bildung fördert die Region Hannover Vorhaben aus den künstlerischen Sparten Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Film, Fotografie, Literatur, Medien, Museum und Musik. So sind etwa die Entwicklung, Ausbau und Umsetzung von Kooperationen unterschiedlicher Kulturakteure und Kulturinstitutionen förderfähig. Auch Weiterbildungsmaßnahmen von Kulturinstitutionen und Kulturschaffenden zum Zweck der Selbstprofessionalisierung unterstützt die Region finanziell. In der aktuellen Förderperiode erhalten etwa der Förderverein Kinderzirkus Giovanni e.V. in Hannover 7.000 Euro, Maxis Schülerladen e.V. in Wunstorf 4.500 Euro oder die Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark e.V. 6.000 Euro.

 

Förderanträge für die zweite Vergaberunde der Spielplanförderung können noch bis zum 31. Oktober 2019 beim Team Kultur der Region eingereicht werden. Antragsformulare und Informationen zu den Förderrichtlinien sind im Internet unter Opens external link in new windowwww.kulturfoerderung-region-hannover.de zu finden. Weitere Auskünfte erteilt Stefani Schulz unter Telefon 0511/616-23488 oder per Mail an Opens window for sending emailstefani.schulz(at)region-hannover.de.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!