VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Mittwoch, 05.06.2019 - 08:47 Uhr

Feuerwehr Lehrte befreit eingeklemmten Fahrer nach Unfall auf der A2

Die Feuerwehrkräfte befreiten den eingeklemmten Fahrer aus seinem VW Transporter.Aufn.: Feuerwehr Lehrte

LEHRTE

Am heutigen Mittwochmorgen, 5. Juni 2019, wurde gegen 4:34 Uhr der 1. und 2. Zug der Stadtfeuerwehr Lehrte, bestehend aus der Ortsfeuerwehr Lehrte und der Ortsfeuerwehr Ahlten, zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A2 alarmiert.

 

Der Fahrer eines VW Transporter befuhr am Morgen die A2 aus Lehrte kommend in Richtung Lehrte Ost. Beim Befahren des Verzögerungsstreifen zur Raststätte fuhr der Fahrer des VW Transporter dann auf das Heck eines linksseitig stehenden LKW auf und wurde hierbei im Bereich der Fahrerseite in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

 

Nach der Erkundung der Einsatzstelle durch die Einsatzleitung konnte bereits an die anfahrenden Kräfte der Ortsfeuerwehr Ahlten gemeldet werden, dass keine weitere Unterstützung mehr nötig ist. Somit konnten die ehrenamtlichen Helfer aus Ahlten ihre Einsatzanfahrt abbrechen und wieder einrücken.

 

Die Aufgabe der Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Lehrte bestand dann in der Befreiung des eingeklemmten Fahrers des Transporters. Hierfür wurde zunächst die Zufahrt zur Raststätte gesperrt und abgesichert, der Brandschutz sichergestellt und der Fahrer des Transporters betreut.

 

Nach dem der Transporter dann durch ein Zurückziehen vom LKW getrennt war, konnte unter Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät eine Rettungsöffnung im Bereich der Fahrerseite geschaffen werden. Somit konnte der Fahrer schnell befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, weitere Personen wurden nicht verletzt.

 

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Lehrte mit vier Fahrzeugen mit 24 Einsatzkräften, sowie die Freiwillige Feuerwehr Ahlten mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften, 2 Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei. Zur Unfallursache und Schadenshöhe können keine derzeit noch Angaben gemacht werden. Der Einsatz war um 5:30 Uhr beendet.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!