VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Donnerstag, 23.05.2019 - 19:21 Uhr

Dr. Carsten Linnemann beim Wirtschaftsforum des MIT-Stadtverbandes Burgdorf

Mirco Zschoch, Frank Prüße, Bürgermeisterkandidat für Lehrte, Armin Pollehn, Bürgermeisterkandidat für Burgdorf, und der MIT-Bundesvorsitzende Dr. Carsten Linnemann (von links).Aufn.: Andreas Sobotta

BURGDORF

Rund 30 Interessierte konnte der Vorsitzende der Burgdorfer Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU, Mirco Zschoch, kürzlich im neuen Hotel Ayhan in Burgdorf begrüßen.

 

Unternehmer und Kommunalpolitiker aus Burgdorf und Lehrte - unter ihnen die Kandidaten für die Ämter der Bürgermeister für Burgdorf und Lehrte, Armin Pollehn und Frank Prüße, David Novak als Mitglied des MIT-Bundesvorstandes, Dietmar Reddig als Bezirksvorsitzender der MIT-Hannover und Sven Jagata, Kreisvorsitzender der MIT Hannover-Land, begrüßte Zschoch besonders.

 

Hauptredner war der Bundesvorsitzende der MIT Deutschlands, der Bundestagsabgeordnete Dr. Carsten Linnemann, der auch stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist. Linnemann sprach vom Wettbewerb der Systeme. So hätten die Chinesen "Hunger auf Zukunft" - trotz ihrer sozialistischen Marktwirtschaft chinesischer Prägung.

 

Themen, die die Bevölkerung umtrieben, seien nach wie vor Integration, aber auch die Bekämpfung des politischen Islams. Besonders interessierten den Mittelstand die kleinen und mittleren Betriebe, die Situation auf dem Fachkräftemarkt, die Wiedereinführung des Meisterbriefes für bestimmte Handwerksberufe, die Arbeitskosten und die neuerlich diskutierte Arbeitszeiterfassung.

 

Linnemann setzte sich für eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten ein. Dies müsse einvernehmlich zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern erfolgen. Nur so sei beispielsweise die Vereinbarung von Familie und Beruf deutlich zu verbessern. Frank Prüße unterstrich sein Motto: "Nicht reden, sondern umsetzen". Wer thematisch entzünden wolle, müsse dafür selbst brennen, so der Lehrter Bürgermeisterkandidat. Armin Pollehn unterstrich, dass ein MITler an der Spitze der Stadt Burgdorf den Burgdorfern gut täte. Pollehn will den Nachverkehr verbessern und die Infrastruktur ausbauen. Beim Technologiewandel will Pollehn die Menschen mitnehmen. Im Übrigen will er die Infrastruktur beleben und dabei einen regenerativen wie alternativen Energieansatz finden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!