VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Dienstag, 21.05.2019 - 17:17 Uhr

Altwarmbüchener BC: Doppelerfolg im Dameneinzel U19 auf Landesrangliste U13 - U19

Hannah Tracht belegte im Dameneinzel U19 den 2. Platz.Aufn.:

ALTWARMBüCHEN

Insgesamt 14 Spieler des Altwarmbüchener Badminton Clubs (ABC) waren am vergangenen Wochenende auf der A-Rangliste U13 bis U19 in Schüttorf am Start.

 

Angereist am Freitag ging es Sonnabend-Morgen mit U13 und U15 los. Ein schweres Turnier erwischte Yuki Klement als Jahrgangsjüngere im ME U13. Ärgerlich war vor allem die knappe 21:23 und 21:23 Niederlage im zweiten Spiel. Am Ende wurde sie 14. in dem stark besetzten Teilnehmerfeld. Dragan Trajkovic erreichte das Halbfinale im Mädcheneinzel U13 und unterlag in diesem recht unglücklich der späteren Siegerin. Im Spiel um Platz 3 setzte sie sich knapp mit 19:21, 21;16 und 25:23 gegen Neele Sakowski vom MTV Nienburg durch und sicherte sich einen Podiumsplatz.

 

Bei den Jungen U13 hatte sich erstmals Amadeus Hong für das Teilnehmerfeld qualifiziert. Die Aufregung sichtbar groß. Nach der Niederlage in Spiel 1 gegen einen der Favoriten war vor allem die Niederlage im zweiten Spiel mit 17:21 im dritten Satz sehr schade. Mit einem Sieg und einer knappen Niederlag landete er auf Platz 14 bei seinem ersten A-Turnier. Go Ota unterlag nur knapp in der ersten Runde und siegte im 2. Spiel in zwei Sätzen. Im Zwischenrundenspiel gegen den Nienburger Lars Schüler lieferte er ein heißes Spiel ab, das nur knapp im Entscheidungssatz verloren ging. Am Ende belegte er mit einem Sieg und einer Niederlage den 10. Platz.

 

Bei den Mädchen U15 hatte Sophie Riccardi ein schweres Teilnehmerfeld vor sich. Sie schlug sich achtbar und belegte am Ende Platz 10. Iris Kook musste sich nach einem Sieg im Viertelfinale gegen die an Nummer 1 gesetzte Spielerin in zwei Sätzen geschlagen geben, spielte sich anschließend unter die besten 8. Nach einer etwas unglücklichen Niederlage landete sie mit einem Sieg auf Platz 7.

 

Sonnabendnachmittag kamen dann auch die U17er und U19er in Schüttorf an. Nach Pizza und einer Übernachtung ging es Sonntag los. Erstmals im Einzel dabei schlug sich Justus Jonathan Gellert achtbar durch das Turnier und konnte viele Erfahrungen und Platz 14 mitnehmen. Im Mädcheneinzel U17 war für Anja Kook vor allem die knappe Dreisatzniederlage im 2. Spiel ausschlaggebend, dass sie ihren Setzplatz nicht verbessern konnte. Pia Konow und Shu Ota erreichten beide sicher das Halbfinale. Zum Leider der ABCer mussten sie schon in diesem setzungsbedingt gegeneinander spielen. Pia Konow behielt in zwei Sätzen die Oberhand und zog in das Finale ein. Shu Ota unterlag sehr unglücklich im Spiel um Platz 3 mit 19:21. Am Ende kam sie auf Platz 4. Im Finale unterlag Pia Konow im 1. Satz sehr knapp mit 20:22, in Satz 2 kämpfte sie sich von 3:11 wieder ran. Diesen verlor sie dann aber unglücklich 19:21. Platz 2 bedeute für sie dennoch einen achtbaren Erfolg.

 

Bei den Damen U19 waren der ABC mit vier Spielerinnen am Start. Vivien Flammer konnte das 1. Spiel in zwei Sätzen gewinnen, unterlag im Viertelfinale gegen Anja Katharina Duda in zwei Sätzen und musste im Zwischenrundenspiel aufgeben. Sie belegte am Ende Platz 8.. Finnja Wilkens spielte ein gutes Turnier und unterlag im Viertelfinale der Veldhausenerin Klookers. In der Zwischenrunde konnte sie nach einem Zweisatzsieg auch in drei Sätzen die an Nummer 1 gesetzte Spielerin in drei Sätzen schlagen und in das Spiel um Platz 5 einziehen. Am Ende wurde es etwas entkräftet Platz 6.

 

Hannah Tracht erwischte einen "Sahnetag" an diesem Sonntag. Während Anja Katharina Duda mit einem Zweisatzsieg gegen Lea Ulrich (SG Aumund Vegesack) relativ entspannt in das Finale einziehen konnte, konnte Hannah Tracht in Runde 1 die Braunschweigerin Hannah Müller schlagen. Im Viertelfinale schaffte sie die Überraschung und konnte die an Nummer 1 gesetze Sarah Kragge (VfL Jesteburg) mit 23:21 und 21:13 besiegen. Im Halbfinale schlug sie Hannah Klockers vom SV Veldhausen mit einer bärenstarken Leistung und 21:14 und 21:15 und schaffte den Finaleinzug. Das Finale gewann Anja Katharina Duda in zwei Sätzen gegen Hannah Tracht.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!