VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Montag, 20.05.2019 - 20:55 Uhr

Vier Turniersiege für den Altwarmbüchener Badminton Club auf der Regionsrangliste

Aufn.:

ALTWARMBüCHEN

Insgesamt 29 Sportler des Altwarmbüchener Badminton Clubs (ABC) gingen am 18. und 19. Mai 2019 in Burgdorf auf der Regionsrangliste U9 bis U19 an den Start.

 

Sonnabendmorgen gings mit Special Coach Lena Brückner und 11 U9 und U11er Spielern los.

 

Im Jungeneinzel U9, das mit den Mädchen U9 zusammen gespielt wurde, erreichte Luca Colshorn mit einem knappen Sieg in drei Sätzen mit 13:21, 22:20 und 21:18 Platz 5. Sieger wurde hier Noah Hülskopf. Merit Grethe gewann ihr Halbfinale gegen den späteren Zweitplatzierten in einem dramatischen Spiel mit 21:14, 29:30 und 22:20 und unterlag nur knapp gegen Noah im Finale mit 21:19, 17:21 und 19:21. So wurde es Platz 1 jeweils im Jungeneinzel und Mädcheneinzel U9 für den ABC.

 

Im Mädcheneinzel U11 gewann Lena Morgan den Auftakt als jahrgangsjüngere Spielerin mit 29:27 und 21:17. Sie unterlag im Halbfinale nur knapp in drei Sätzen und belegte am Ende mit einem engen 21:10 und 26:24 den 5. Platz.

 

Alina Koch konnte in das Halbfinale mit einem Sieg einziehen, verlor recht unglücklich gegen die spätere Siegerin und spielte sich dann mit zwei Siegen auf Platz 3 nach vorne. Josephine Taßler gelangte in das Halbfinale und siegte in diesem in in drei Sätzen und zog in das Finale ein. In diesem unterlag sie erst gegen die topgesetzte Spielerin im dritten Satz, konnte sich aber über Platz 2 freuen.

 

Niklas Losch schaffte die nächste Top 10 Platzierung bei den Jungen U9 als jahrgangsjüngerer Spieler mit einem finalen Dreisatzsieg und holte Platz 9. Mattis Damm kam auf den 7. Platz. Das Platzierungsspiel gewann er mit 21:16 und 21:19. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen schaffte Felix Matzantke mit Platz 6 ein gutes Ergebnis. Recht unglücklich war, dass im Halbfinale schon Lennart Duggen und Joris Grethe aufeinandertrafen. Joris Grethe setze sich in drei Sätzen durch. Lennart Duggen gewann klar das Spiel um Platz 3 mit 21:5 und 21:3 gegen Max Hendrik Hildebrandt (TSV Burgdorf). Im Finale sicherte sich Joris Grethe den Turniersieg mit einem 21:10 und 21:14 gegen den Harkenblecker Thore Scheffczyk.

 

Ab Mittag ging es dann weiter mit den Coaches Viet Trieu und Pia Lange mit den Altersklassen U13 und U15.

 

Recht unglücklich war der Turnierverlauf im Jungeneinzel U13 von Kimi Nils Morgan, der auf Platz 11 landete, obwohl die Trainer ihm eine gute Leistung assistierten. Auf Platz 9 kam Theo Homburg, der den Heeßeler Jannes Henze mit 21:16 und 21:19 besiegen konnte. Tobias Altena und Liam Hülskopf zeigten ein überzeugendes Turnier und spielten sich in das Spiel um Platz 7 nach vorne, das Tobias Altena in zwei Sätzen für sich entschied. Malte Zillung zeigte sich nach Platz 3 weiter in guter Form. Nach der Viertelfinalniederlage zog er mit zwei Siegen in das Spiel um Platz 5, das recht unglücklich mit 19:21 verloren ging, so dass am Ende Platz 6 zu Buche stand. Leander Schulz spielte sich nach dem letzen Turniersieg erneut in das Finale mit einem knappen Dreisatzsieg gegen den an Nummer 2 gesetzten Yaafer Mihyo Selim (SV Harkenbleck). Im Finale konnte er noch Satz 1 gewinnen, anschließend musste er sich jedoch in drei Sätzen geschlagen geben.

 

Im Mädcheneinzel U13 belegte Hannah Losch Platz 5 in einem starken Teilnehmerfeld.

 

Fabio Szymanski errichte Platz 10 im Jungeneinzel U15. Eine unglückliche Dreisatzniederlage im Zwischenrundenspiel verwehrte den Sprung weiter nach vorne. Luke Effner unterlag dem späteren Sieger in zwei Sätzen im Viertelfinale, spielte sich mit zwei Siegen in das Spiel um Platz 5 und unterlag hier nach guten Spiel, so dass es Platz 6 wurde. Niko Klement kam mit zwei sicheren Siegen ins Finale, in dem er dann in zwei Sätzen unterlag.

 

In dem starken Teilnehmerfeld platzierte sich Kimija Jalili im zweiten Turnier nach einem unglücklichen Turnierverlauf auf Platz 7. Emilie Schneider siegte im letzten Platzierungspiel und belegte den 5. Platz. Lena Krogmeier zeigte eine überzeugende Turnierleistung, erreichte das Halbfinale, in dem sie in zwei Sätzen verlor. Nach einem Sieg und einer guten Leistung im Spiel um Platz 3 konnte sie mit Platz 4 zufrieden sein.

 

Sonntag ging eine Girlie-Group mit Coach Finnja Neubert an den Start. Im Mädcheneinzel U17 erreichte Lisa Ostertag mit Sieg im Platzierungsspiel Platz 5. Paulina Voltmer unterlag mit einem ganz starken Auftritt der Siegerin im Halbfinale und holte am Ende den 3. Platz. Den Sieg sicherte sich Pia Lange im Mädcheneinzel U17. Das finale Spiel gewann sie mit 21:13 und 21:14. Im Dameneinzel U19 belegte Leonie Szymanski mit zwei Siegen Rang 2. Marina Riccardi spielte ihr erstes Turnier überhaupt und wurde 3. in dieser Altersklasse.

 

Dank spricht der ABC den Coaches Lena Brückner, Finnja Neubert, Viet Trieu und Pia Lange aus. Mit 4 Turniersiegen, 5 Mal Platz 2, 4 Mal Platz 3 und jeder Menge guter Leistungen traten sie die Heimreise an.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!