VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Freitag, 19.04.2019 - 12:41 Uhr

Rüdiger Nijenhof macht Tages-Praktikum bei der Polizei-Streife

"Großes Lob an unsere Polizei"

BURGDORF

Am 8. April 2019 machte Rüdiger Nijenhof, Vorsitzender der Ratsfraktion FreieBurgdorfer und unabhängiger Kandidat für die Bürgermeisterwahl am 26. Mai 2019 ein Tages-Praktikum bei der Polizei und fuhr eine Schicht mit auf Streife. "Ursprünglich war der Gedanke, einmal die Sichtweise kennenzulernen, mit der die Polizei unsere Stadt sieht und auch auf diese Weise der Polizei Anerkennung zu zollen", so Nijenhof. Bereits bei Beginn der Schicht habe er viel Respekt für die Arbeit der Polizeibeamten gehabt, "aber im Nachhinein muss ich sagen, dass es immernoch einer der Traumberufe ist, der aber auch ordentlich etwas von den Polizisten abverlangt."

 

Die Idee, mal nach einem Tages-Praktikum zu fragen, sei ihm am Silvesterabend gekommen, als er mit Helfern wieder auf seiner Dankeschöntour gewesen sei, bei der er seit ein paar Jahren die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdiensten, Polizei und anderen mit alkoholfreiem Sekt und Schokolade und anderen Kleinigkeiten besucht.

 

"Beeindruckend war nicht nur die Bandbreite der Einsatzarten, sondern auch die Einsatzbereitschaft der Polizeibeamten, ihr immer freundliches und sachliches Umgehen mit den jeweils ganz unterschiedlich betroffenen Bürgern", so Nijenhof. Es sei gut zu wissen, dass die Sicherheit in den Händen dieser Polizisten liege. Sie stehen rund um die Uhr an jedem Tag zur Verfügung. Zusätzlich müssen sie auch durch die ständig wechselnden Schichten manch privates Opfer für ihren Beruf bringen. "Mehr als einen kleinen Einblick konnte ich durch meinen Kurz-Einsatz nicht kriegen", so Nijenhof, "aber ich bin seit diesem Praktikum richtiggehend ein Fan unserer Polizei."

 

In seiner Zeit in der Langenhagener Stadtverwaltung sei er zwar schon häufiger auch als "unparteiischer Beobachter" eingesetzt worden und hatte dadurch schon eine Ahnung davon, wie sich der Arbeitsalltag der Polizeibeamten gestalte, erklärt er. "Fakt ist aber, dass auch bei vermeintlich kleinen Einsätzen ganz schnell das Geschehen kippen könne und die Polizisten auf alles gefasst sein müssen", so Nijenhof. Das hätte er so bildlich bisher nicht vor Augen gehabt. Zudem: Nicht jeder räume die Straße, wenn die Polizei mit Blaulicht und Martinshorn auf Einsatzfahrt ist. "Das die Polizeibeamten jeden Tag die Gefahren ihres Alltags auf sich nehmen, ist allein schon ein echter Grund dankbar zu sein."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!