VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Donnerstag, 11.04.2019 - 11:02 Uhr

Erste-Hilfe-Kurs für Senioren

BURGDORF

Jeder sollte wissen, was im Notfall zu tun ist. Doch warum werden spezielle Kurse für Senioren angeboten? Was ist dort anders? Und warum ist es gerade für diese Altersgruppe so wichtig, spezielle Kenntnisse parat zu haben?

 

Man braucht ihn für den Führerschein oder um in Betrieben als Ersthelfer einsatzbereit zu sein. Einen Erste-Hilfe-Kurs hat sicherlich jeder schon einmal absolviert. Doch wie lange liegt der zurück? Das Paulus-Familienzentrum bietet nun eigens wieder einen Kurs für Senioren an. In diesen stehen vor allem zur zweiten Lebenshälfte passende Themen im Vordergrund.

 

Es ist nicht zu leugnen: Ältere Menschen sind in Erste-Hilfe-Kursen nicht gerade häufig anzutreffen. Viele scheuen sich, da sie körperlich eingeschränkt oder altersbedingt in ihrer Beweglichkeit beeinträchtigt sind.

Seniorenspezifische Themen

Senioren sollten ihren Altersgenossen helfen können, denn sie leben häufig mit ihnen. Bereits einfachste Maßnahmen genügen, um die Überlebenswahrscheinlichkeit zu erhöhen. Das gilt besonders für Menschen aus dem Umfeld wie Partner und Freunde. "Man kann immer etwas tun, egal wie schwächlich man ist. Man muss nur wissen, was."

 

Am wichtigsten im Notfall ist es, die 112 zu wählen, um den Rettungsdienst zu rufen. Klar auf die Zielgruppe zugeschnitten, thematisieren sie Notfälle, die eher ab dem oberen Lebensdrittel vorkommen. Deshalb ist es für dieses Alterssegment wichtig, über spezifisches Wissen zu verfügen. Im Fokus stehen Schlaganfall, Herzinfarkt sowie der diabetische Notfall. "Ursachen, Symptome und Verhalten", "Was tun bei Bewusstlosigkeit? Wie unterscheiden sich Über- und Unterzuckerung?" Das seien Themen, bei denen man sich auskennen sollte. Eine klassische Unfallursache seien Stürze, die dem Alter entsprechende Frakturen zur Folge hätten. Wie kann man ein Unfallopfer mit Oberschenkelhalsbruch gut lagern, statt ihm noch mehr Schmerzen zuzufügen? Was muss beachtet werden, wenn der Betroffene gerinnungshemmende Medikamente einnimmt? Das lernen Senioren an zwei Donnerstag-Vormittagen im für sie gedachten Erste-Hilfe-Kurs. Die Kurskosten betragen 40 Euro, für Ehrenamtliche der Paulus Gemeinde ist die Teilnahme kostenfrei

 

Die Kurse finden am 25. April und 2. Mai 2019 von 9.00 bis 12.30 Uhr in der Paulus Gemeinde, Berliner Ring 17 in Burgdorf, statt. Anmeldungen werden unter Telefon 01511/7542193 oder Opens window for sending emailengel(at)paulus-burgdorf.de entgegen genommen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!