VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Montag, 25.03.2019 - 10:34 Uhr

Götz Bergmann & Kai Wetzel zeigen "Das Provisorium für heute"

Götz Bergmann, Detail aus einem Werk, 2019Aufn.:

LEHRTE

Zwei Künstler aus Hannover, die unabhängig voneinander arbeiten, präsentieren erstmalig ihre Werke gemeinsam in einer Ausstellung. Dabei werden Resonanzen, Korrespondenzen und ein spielerischer Austausch zweier eigenständiger künstlerischer Positionen sichtbar. Ihre Ausstellung ist ab Freitag, 29. März 2019, in der Städtischen Galerie Lehrte, Alte Schlosserei 1, zu sehen. Die Eröffnung ist um 19 Uhr. Nach einer Begrüßung durch Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk führt Julienne Franke von der Städtischen Galerie Lehrte in die Ausstellung ein.

 

Die Objekte von Götz Bergmann bestehen aus Vorgefundenem und Selbstgebauten und halten die Balance zwischen Provisorium und technischer Perfektion. Teilweise sind sie mit Schrift und Geräuschen verbunden, teilweise durch kleine Motoren in Bewegung gesetzt. Zeichnungen und die Bezugnahme auf den Raum der Galerie, der ursprünglich eine Schlosserei war, ergänzen die Präsentation in installativer Form.

 

Kai Wetzel arbeitet photographisch, aber auch in Form von Objekten und mit Sprache. Dabei sind es nicht die gefälligen pittoresken Motive, die er als Photograph aufspürt, sondern ihn interessieren die alltäglichen, banal wirkenden Orte. Formen der Reduktion prägen sowohl die Photographien wie seine Objekte aus unterschiedlichen Materialien. Doch nie fehlt es an Poesie in seinen Arbeiten und so ist die Ergänzung in Form des Haikus, dessen Knappheit nur Essentielles wiedergibt, nachvollziehbar.

 

In der Zusammenschau der Werke beider Künstler werden zwischen Poesie und Lakonie, Verspieltheit und Sprödigkeit nicht nur unterschiedliche Sichtweisen deutlich, sondern Abweichungen und Randzonen in den Blick gerückt. Absurdes wie Anrührendes zeugen von durchaus komplexen Themen, die pathosfrei präsentiert werden.

 

Der aus Dortmund stammende Götz Bergmann und der in Hannover geborene Kai Wetzel haben beide an der Fachhochschule für Kunst und Design in Hannover Frei Kunst studiert.

 

Die Ausstellung der beiden Künstler schließt mit einer Finissage mit Künstlergespräch am Sonntag, 16. Juni, 15.30 Uhr ab. Geöffnet ist die Städtische Galerie jeweils Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zu diesem Artikel relevante Dateien zum Download:

Typ

Name

Größe

Einladung_Bergmann_l_Wetzel_Flieder_4.pd...

2.1 MByte

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!