VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Sonnabend, 23.02.2019 - 15:11 Uhr

Das Weltmusiktrio "Sedaa" kommt nach Isernhagen

Aufn.:

ISERNHAGEN

Seit mehr als 13 Jahren ist das KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstraße 68 in Isernhagen F.B., regelmäßig Gastgeber von Kulturveranstaltungen im kleinen Rahmen. Die Veranstalter freuen sich, nun einen neuen Bereich in dem umfangreichen Programmangebot präsentieren zu können. Erstmalig wird der Bereich der Weltmusik vertreten sein und mit dem Sedaatrio aus Hannover wird ein einen bekannter Vertreter dieses Genre zu Gast sein.

 

Das Weltmusiktrio "Sedaa" besteht aus zwei mongolischen und einem iranischen Musiker: Naraa Naranbaatar (Mongolei; Bassgeige, Untertongesang, Kehlgesang), Nasaa Nasanjargal (Mongolei; Pferdekopfgeige, Untertongesang, Kehlgesang, mongolische Oboe) und Omid Bahadori (Iran; Gitarre, Cajon, Rahmentrommel, Untertongesang).

 

Sie spielen traditionelle Instrumente wie das mongolische Nationalinstrument "Pferdekopfgeige", und verwenden alte Gesangstechniken nomadischer Vorfahren wie der Unterton und Kehlgesang. Dabei geht es um eine Fusion ihrer traditionellen Musik mit Einflüssen aus dem Pop/Rock und dem Klassichen."Sedaa" bedeutet im Persischen "Stimme" und verbindet die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Ganzen.

 

Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjarga und Naraa Naranbaatar - bekannt durch die Gruppe Transmongolia - entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe.

 

Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge - erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt. Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur und die perligen Töne des mit 120 Saiten bespannten Hackbretts verschmelzen zusammen mit pulsierenden orientalischen Trommelrhythmen zu einer mystischen Melange der Schwingungen und Stimmungen.

 

Das Trio steht am Donnerstag, 21. März 2019, um 20 Uhr auf der Bühne des KulturKaffees. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 20 Euro. Einlass ist ab 18.30 Uhr mit der Möglichkeit, sich kulinarisch auf den Abend einzustimmen.

 

Voranmeldungen und Reservierungen hierzu werden erbeten unter den Rufnummern 05139/9789050 oder 0172/4341092 oder per Mail an Opens window for sending emailinfo(at)rautenkranz-kultur.de.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!