VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Mittwoch, 20.02.2019 - 16:57 Uhr

Stadtwerke spenden Tauchgerät an den Tauchdienst der Burgdorfer Feuerwehr

Die Feuerwehr Burgdorf (von links) mit Frank Riehlein, Leiter des Tauchdienstes, Stadtbrandmeister Dennis-Frederik Heuer, Timo Scheffler, stellvertretender Taucherleiter (rechts) und Ortsbrandmeister Florian Bethmann (2.von rechts) freuen sich über das neue Tauchgerät, ermöglicht durch die Stadtwerke Burgdorf, vertreten durch Geschäftsführer Rüdiger Funke (3. von links) und Carmen Bleicher.Aufn.: Dana Noll

BURGDORF

28 Kilogramm Eigengewicht, 2.800 Liter Luft - der "Special Forces" der Firma Aqua Lung kann sich sehen lassen. Das neue Tauchgerät wurde am heutigen Mittwoch, 20. Februar 2019, von den Stadtwerken Burgdorf an den Tauchdienst der Feuerwehr Burgdorf übergeben. 5.800 Euro wurden in diese wichtige Gerätschaft investiert, das voraussichtlich am kommenden Montag erstmalig in den Einsatz kommt. Denn noch bis Ende März finden regelmäßig an jedem Montag, die Übungsdurchgänge im Hallenbad Burgdorf statt. Ab April, wenn es die Wetterlage zulässt, geht es dann nach draußen in den See.

 

Das neue Tauchgerät ist nun die Nummer 6 und wurde dringend benötigt. Denn neben den Taucheinsätzen werden die Geräte besonders für die Übungsstunden gebraucht. "Wir haben oft motivierte Leute unter den Tauchanwärtern, aber nicht genügend Geräte", erklärt Frank Riehlein, Leiter Tauchdienst, "Durch das sechste Gerät wird das nun wieder besser werden."

 

Die Tauchgeräte und das Team kommen, wenn sie angefordert werden, in der gesamten Region bei Taucheinsätzen oder der Wasserrettung zum Einsatz. "Peine und Hildesheim zum Beispiel haben keine eigene Tauchgruppe, die sind auf unsere Unterstützung angewiesen", erklärt der stellvertretende Taucherleiter Timo Scheffler.

 

Im Beschaffungsbudget der Stadt war das Tauchgerät bereits vor zwei Jahren eingeplant, wurde allerdings immer wieder nach hinten auf die Agenda gesetzt. So entstand die Idee, das Gerät durch Spenden zu finanzieren. Mit den Stadtwerken war schnell ein Partner gefunden, mit dem es in der Vergangenheit schon die ein oder andere Kooperation gab.

 

"Wir haben immer ein offenes Ohr für die Feuerwehr, deren ehrenamtliches Engagement es zu unterstützen gilt", so der Geschäftsführer der Burgdorfer Stadtwerke, Rüdiger Funke, "Die Burgdorfer Bürger sind unsere Kunden, daher liegt uns ihre Sicherheit natürlich am Herzen."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  498 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.