VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Sonntag, 10.02.2019 - 11:00 Uhr

Ortsfeuerwehr Lehrte wird an einem Tag drei Mal alarmiert

Aufn.:

LEHRTE

Am gestrigen Sonnabend, 9. Februar 2019, wurde die Freiwillige Feuerwehr Lehrte drei Mal alarmiert.

 

Um 7:22 Uhr wurden die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte zu einem brennenden Pkw auf der A2 gerufen. 18 Einsatzkräfte rückte daraufhin mit drei Fahrzeugen aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Pkw unter einem Lkw verkeilt war und der Motorraum des PKW brannte. Da sich keine Person mehr in dem Fahrzeug befand, konnte direkt mit der Brandbekämpfung begonnen konnten. Hierzu wurde mit einer Seilwinde den Pkw unter dem Lkw hervorgezogen und das Feuer mit einem Sonderrohr abgelöscht. Anschließend wurde noch die Batterie des Pkw abgeklemmt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

 

Zu einer Person in einer Notlage hinter verschlossener Tür wurde die Ortswehr anschließend um 12:21 Uhr gerufen. Sechs Einsatzkräfte rückten mit einem Fahrzeug aus. Vor Ort mussten die Feuerwehrkräfte nicht mehr tätig werden, da die Tür bereits vor ihrem Eintreffen geöffnet werden konnte.

 

Zur Gefahrenabwehr wurden die Einsatzkräfte dann mit dem Stichwort "Holzbohlen eines Baugerüst in 30m Höhe drohen abzustürzen"  um 16:34 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der elf Einsatzkräfte, die mit zwei Fahrzeugen ausgerückt waren, an der Einsatzstelle war bereits eine Gerüstbau-Firma mit der Beseitigung der Holzbohlen beschäftigt. Die Feuerwehrkräfte mussten nicht mehr tätig werden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!