VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Sonntag, 10.02.2019 - 15:39 Uhr

Frank Suchland trifft Erich Kästner

Aufn.:

ISERNHAGEN

Zum Dichterportrait lädt das KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstraße 68 in Isernhagen F.B. am Donnerstag 21. Februar 2019, 20 Uhr ein.

 

Unter dem Thema "Man kann mitunter scheußlich einsam sein…" erzählt erzählt Frank Suchland aus dem Leben Erich Kästners und liest dessen Gedichte. Ohne Zweifel gehört Erich Kästner (1899-1974) zu den sprichwörtlich gewordenen Klassikern der Literatur des 20. Jahrhunderts. In seinem vielfältigen Werk erwies er sich als humorvoller, melancholischer, zutiefst humaner Beobachter einer außerordentlich bewegten und düsteren Epoche der deutschen Geschichte. Doch welcher Mensch verbarg sich hinter dem Satiriker, Lyriker, Journalisten und Moralisten, dem "Sänger der kleinen Leute und dem Dichter der kleinen Freiheit", wie Marcel Reich-Ranicki ihn einmal beschrieb? Der Komponist und Rezitator Frank Suchland erzählt aus der spannenden Lebensgeschichte Erich Kästners, die stets mit den gesellschaftlichen Verhältnissen seiner Zeit eng verbunden war. Dazu liest er eine Auswahl bissiger, nachdenklicher, witziger und frivoler Gedichte des Schriftstellers aus drei Jahrzehnten. Ein informativer, bewegender Vortragsabend zu einem der wichtigsten deutschsprachigen Autoren des vergangenen Jahrhunderts.

 

Frank Suchland wurde 1962 in Kassel geboren, studierte Musik und Germanistik in Hannover und begann schon früh eigene Chansons und Texte zu schreiben. Er absolvierte über 800 Konzerte, Lesungen und Vorträge im gesamten Bundesgebiet, nahm mehr als 20 CDs auf, war bei zahlreichen Rundfunkanstalten zu Gast (ARD, NDR, BR, SWF, MDR, WDR etc.) und arbeitete als Komponist, Darsteller und Autor mit unterschiedlichsten Künstlern aller Genres zusammen. Zwischen 2006 und 2009 produzierte Frank Suchland zudem eine regionale Hörspielreihe für Kinder, die weiterhin sehr erfolgreich ist. Dabei agierte er nicht nur als Sprecher, sondern auch als Regisseur und Komponist.

 

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 20 Euro. Einlass ist ab 18.30 Uhr mit der Möglichkeit, sich kulinarisch auf den Abend einzustimmen. Voranmeldungen und Reservierungen werden unter den Rufnummern 05139/9789050 und 0172/4341092 und per Mail an Opens window for sending emailinfo(at)rautenkranz-kultur.de entgegen genommen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!