VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Freitag, 08.02.2019 - 12:54 Uhr

Ehemaliges Hotel Münstermann bringt Schillerslager Bürger auf die Palme

Ortsbürgermeister Cord Reißer (Mitte) führte am gestrigen Donnerstag durch die Ortsratssitzung.Aufn.: Helmut Steinseifer

SCHILLERSLAGE

Der Schillerslager Ortsrat hatte für den gestrigen Donnerstag, 7. Februar 2019, zur Sitzung ins Schützenheim eingeladen. Neben Ortsbürgermeister Cord Reißer nahmen noch der 1. Stadtrat Lutz Philipps, Heinrich Bürke (WGS), Barthold Plaß (CDU) und Katharina Scharringhausen (WGS) am Führungstisch Platz.

 

Der Ortsbürgermeister begrüßte alle Anwesenden und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Das Protokoll der Ortsratsitzung vom 8. November 2018 wurde genehmigt.

 

Cord Reißer gab in seinem Statement bekannt, dass er nicht die Auswertung der Geschwindigkeitskontrolle erhalten habe. Auch auf Anfrage hin sei ihm diese nicht mitgeteilt worden. Es sollten aber in Zukunft auf Nachfrage die nötigen Informationen zur Verfügung gestellt werden. Er monierte einen großen Asphaltschaden am Alt Engenser Weg, der dringendes ausgebessert werden müsste. Der Neujahrempfang war mit 70 Personen, darunter viele Kinder, gut besucht.

 

Zur Planung gab er noch einige Termine bekannt: Am 16. Februar 2019 findet ab 19 Uhr das Wintervergnügen statt, am 7. Februar 2019 gibt es eine Tagesfahrt der Kindergartenkinder ins Landesgestüt nach Celle und am 30. März 2019 bat er um große Teilnahme bei der Aktion "Saubere Feldmark".

 

Die bereits aufgestellte neue Leuchte im Bereich der Querung zur Auffahrt auf die B 443/Schillerslager Landstraße mache zwar ihren Dienst, aber eine zweite Leuchte wäre zur besseren Ausleuchtung nötig. Der Antrag wurde an den Wirtschaftsausschuss weitergeleitet.

 

Für den vakanten Posten des stellvertetenden Ortsbrandmeister wurde Kevin Meyer vorgeschlagen. Er soll am 21. Februar 2019 für sechs Jahre ernannt werden.

 

Das Grundstück für das neue Feuerwehrhaus sei bereits gekauft. Allerdings fehle noch die Feinabstimmung mit der Ortswehr in Sachen Grundriss.

 

Ortsbürgermeister Cord Reißer hätte gerne einen Schlüssel für die Kapelle. Dieser wurde ihm aber verwehrt, weil in Zukunft der Friedhofsgärtner, bevor ein Gottesdienst ansteht, die Kapelle öffnet und die Heizung andreht.

 

Auch die Einzäunung des Altwaldes sei keine glückliche Lösung. Die Förster möchten, dass diese Maßnahme wieder aufgehoben werde.

 

In der abschließenden Einwohnerfragestunde kam eine Anfrage zum Doppelhaushalt der Stadt Burgdorf aus dem Publikum. Lutz Philipps legte mit seinen Worten nochmal die gesamte Planung, und die damit verbundenen Ein- und Ausgaben dar.  

 

Ein weiterer Punkt war die Entwicklung des ehemaligen Hotels Münstermann. Hier meldeten sich mehrere Nachbarn und machten ihrem Unmut Luft. Zahlreiche Baufahrzeuge seien auf dem Grundstück abgestellt, durch Anlieferungen von Lkw`s werde sogar der fließende Verkehr gestört. Abfall und Müll würden auf dem Areal lagern und auch von Rattenbefall war die Rede. Bei einem Sturm sei sogar ein großes Tor auf den Gehweg geweht worden. "Nicht auszudenken wenn Kinder dort gestanden wären", so die Anwohner. Die Gehwege seien zudem bereits durch das Rangieren der Baufahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen worden. Das ehemalige Hotel sei mittlerweile zu einem Schandfleck in Schillerslage verkommen, urteilten die Nachbarn mDer 1. Stadtrat Lutz Philipps versprach den aufgebrachten Bürgern eine Überprüfung der Sachlage. Nach etwa 70 Minuten beendete Ortsbürgermeister Cord Reißer die Ortsratsitzung.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  513 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  517 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.