VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Sonntag, 06.01.2019 - 14:59 Uhr

Überzeugender Jahresauftakt für 31 ABCler auf der Regionsrangliste

Aufn.:

ALTWARMBüCHEN

Mit einem Großaufgebot von 31 Spielern ging es für den Altwarmbüchener Badminton Club nach dem Jahreswechsel zum ersten Turnier zur Regionsrangliste nach Lehrte in den Altersklassen U9 bis U15. Viele von den Kids haben die Altersklasse gewechselt sind nun also die jahrgangsjüngeren, aber die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Morgens ging es mit Coach Frank Heise los in die Halle, wo zu dessen Überraschung nicht nur Anja Katharina Duda da war sondern auch Rico Ottermann. "Das war auch gut ,ansonsten hätten wir bei so vielen Neuanfängern nicht genug Schläger da gehabt", so Heise.

 

Los ging es mit mit den Alterkassen U9/U11. Im Jungeneinzel U9 setzte sich Noah Hülskopf im finalen Spiel gegen Luca Colshorn durch, der sein erstes Turnier mit Bravour meisterte. Merit Grethe gewann im Mädcheneinzel U9 das finale Spiel sicher in zwei Sätzen. Im Jungeneinzel U11 belegte Niklas Losch den 5. Platz, hier spiegelt die Platzierung nicht ganz die gute Leistung wieder. Mattis Damm wurde 4. in der Altersklasse, den Sieg holte sich Lennart Duggen im Finale gegen Jona Colshorn in zwei Sätzen. Im Mädcheneinzel U11 ging es für Josephine Taßler, Sarra Hirchi und Anina Koch zum ersten Mal überhaupt um Punkte. Erst seit wenigen Wochen sind sie beim ABC-Troß mit dabei und schlugen sich wacker. Anina Koch belegte den 5. Platz, auf Platz 6 spielte sich Sarra Hirchi. Gefolgt wurden sie auf Platz 7 von Lea Jolie Kahlfeld und auf den 8. Platz landete Leni Morgan. Auf Platz 4 schaffte es Josephine Taßler, die sich im Spiel um Platz 3 erst in drei Sätzen einer toll aufgelegten Ella Hornburg 13:21, 22:20 und 16:21 nur knapp geschlagen geben musste.

 

Mittags kamen die U13 und U15er in die Halle. Dank der Eltern waren alle pünktlich. Im Jungeneinzel U13 hatten Kimi Morgan und Theo Hornburg als jahrgangsjüngere in einem starken Teilnehmerfeld ein schweres Leben, konnten aber im Platzierungsspiel gegeneinander um Platz 11 wieder gut lachen, das Theo Hornburg dann gewann. Joris Grethe als U11 Spieler kämpfte sich wacker durch ein Turnier mit schweren Auslosungen und belegte am Ende den 7. Platz. Einen guten Tag erwischte Tobias Altena, der mit Platz 6 und einer tollen Leistung einen bleibenden Eindruck hinterließ. Nur ein Spiel verlor Justus Luy gegen den späteren Turniersieger und konnte sich mit vier Siegen hintereinander und einer tollen Entwicklung in den vergangenen Monaten auf Platz 5 nach vorne spielen. Im Halbfinale unterlag Leander Schulz gegen Amadeus Hong, konnte sich aber mit einem 21:12, 20:22 und 21:19 Platz 3 sichern. Das Finale des Jungeneinzel U13 bestritten Go Ota, der als ungesetzte mit 0 Punkten und Jahrgangsjüngere durch das Turnier ohne Satzverlust stürmte, und Amadeus Hong, der die vergangenen Monate seit der Trainingsumstellung sichtlich aufblüht. Beide zeigten trotz der Deutlichkeit des Ergebnisses ein tolles Finale mit sehenswerten Ballwechseln das Go in zwei Sätzen gewann.

 

Im Mädcheneinzel U13 belegte Hannah Losch den 10. Platz, Marie Van Veen unterlag nur knapp im Viertelfinale und kam auf Rang 7. Yuki Klement spielte sich unter die besten Vier, unterlag im Halbfinale der späteren Siegerin und wurde anschließend Dritter mit einem 21:11 und 21:17-Sieg.

 

Bei den Mädchen U15 spielte sich Emilie Schneider bei ihrem ersten Turnier unter die besten 8 und belegte den 7. Platz. Einen nicht so tollen Turniertag erwischte Hannah-Sophie Röhling mit ungünstigen Auslosungen und Platz 6 am Ende. Sophie Riccardi verlor nur ein Spiel und wurde mit drei Siegen nacheinander Fünfte in der neuen Altersklasse.

 

Bei den Jungen U15 musste Fabio Szymanski verletzt das erste Spiel aufgeben. Luke Effner gewann drei Spiele und spielte sich mit Platz 9 beim ersten Turnier unter die besten 10 eine gute Leistung in der neuen Altersklasse. Etwas unglücklich war die Auslosung, durch die Niko Klement und Linus Damm im Halbfinale aufeinandertragen, das Niko Klement mit 21:19 und 21:16 gewann. Linus Damm belegte den 3. Platz mit einem sicheren Zweisatzsieg. Im Finale setzte sich Niko Klement nach Startschwierigkeiten mit 21:14 und 21:8 glatt durch und konnte seinen ersten Turniersieg feiern.

 

"Vielen Dank an alle Eltern für die unproblematische Orga und die Geduld, und natürlich der Dank an unsere Trainer Anja Katharina Duda, Rico Ottermann und Anja Kook, das habt ihr prima gemacht", so ABC-Coach Frank Heise.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!