Isernhagen
Mittwoch, 05.12.2018 - 18:19 Uhr

Workshop für junge Menschen zum Thema Ausgrenzung und Diskriminierung

ALTWARMBüCHEN

Initiiert vom Helfernetzwerk Isernhagen und organisiert von der Gemeinde Isernhagen wird am Sonnabend, 15. Dezember 2018, von 11:30 bis 16:30 Uhr im Rathaussaal, 1. Etage; Bothfelder Straße 29, in Altwarmbüchen ein Workshop für Frauen und Männer zwischen 16 und 26 Jahren angeboten.

 

Dieser von Bettina Wolpensinger durchgeführte Workshop behandelt die Themen Ausgrenzung, Diskriminierung, Ablehnung und Respektlosigkeit. Was kann ich tun? Wo erhalte ich Unterstützung?

 

Bei aller Offenheit in Deutschland gibt es auch Menschen, die andere Menschen ausgrenzen. Wie reagiere ich, wenn ich selbst Ausgrenzung erfahre? Wie kann ich dieser entgegentreten? Welche Menschen können mich unterstützen? Und wo beteilige ich mich möglicherweise selbst an Ablehnung und Abwertung von Menschen?

 

Der Workshop wird getrennt für Männer und Frauen durchgeführt und behandelt Fragen wie "Wie kann man in der Situation reagieren", "Wie kann sich jede/r selbst stärken?" und "Wie kann ich mich unabhängiger machen von den Meinungen anderer?" Es werde hierbei ein geschützter Raum geboten, um über die Erfahrungen sprechen zu können.

 

Für Getränke und Mittagssnack ist gesorgt. Anmeldungen nehmen die Beauftragte für Integration und Inklusion, Irene Sassenburg-Fröhlich, unter der Rufnummer 0511/6153-3518 oder per Mail an Opens window for sending emailIrene.Sassenburg-Froehlich(at)Isernhagen.de und das Helfernetzwerk, Barbara Schindewolf-Lensch, per Handy/WhatsApp an die 0160/4453552 oder per Mail an Opens window for sending emailb.schindewolf(at)web.de entgegen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!