Wedemark
Donnerstag, 08.11.2018 - 20:16 Uhr

Erwachsene lernen Lesen und Schreiben

Neues Kooperationsprojekt zwischen dem Mehrgenerationenhaus und VHS

WEDEMARK

Erwachsenen das Lesen und Schreiben näher zu bringen, ist das Ziel der Lesewerkstatt im Mehrgenerationenhaus Wedemark (MGH) in Mellendorf. Fachleute der Volkshochschule Hannover (VHS) unterrichten dort zielgruppen- und bedarfsgerecht mit spielerischen Mitteln. Die Teilnahme steht jedem frei.

 

Etwa 14 Prozent der berufsfähigen Bevölkerung in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Die meisten von ihnen haben Schwierigkeiten im Umgang mit langen Sätzen oder Texten. Um nicht aufzufallen, versuchen die Betroffenen das Problem zu verheimlichen. Sie vermeiden Situationen, in denen das Lesen oder Schreiben wichtig ist. Ohne Übung verlernen sie dann sogar noch die wenigen Kenntnisse, die sie beherrschen. Oftmals erfahren sie ein jahrelanges Martyrium.

 

Sich Hilfe zu holen, ist für die Leidenden oft ein zu großer Schritt. Das Mehrgenerationenhaus Wedemark bietet jetzt niederschwellig Unterstützung an. In Zusammenarbeit mit der VHS Hannover wird eine regelmäßige Lesewerkstatt für Erwachsene im Mehrgenerationenhaus eingerichtet.

 

"Uns ist es wichtig, dass Angehörige die Betroffenen auf das Angebot aufmerksam machen", beschreibt Anne Kracke vom MGH. Sie hoffe, dass Helferinnen und Helfer, Freunde und Bekannte für die Lesewerkstatt werben werden. Sie könnten sich auch gerne direkt im Mehrgenerationenhaus melden und Fragen klären lassen.

 

Alle Erwachsenen, die Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben, sind in der offenen Lernwerkstatt willkommen. Nora Jacobs von der VHS steht Lernenden mit Rat und Tat zur Seite: "Wir haben jede Menge Lernmaterialien, mit denen es Spaß macht, zu arbeiten, auf jedem Niveau. Es ist egal, ob man nur das Lesen oder Schreiben üben möchte, oder beides zusammen, wir bieten für alle Bedürfnisse die richtige Lösung. Es soll einfach Spaß machen." Der Service von MGH und VHS ist kostenlos und wird donnerstags zwischen 17 und 19 Uhr angeboten, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

So ein Angebot sei selten im ländlichen Raum. Damit werde versucht, die Grundbildung der Bevölkerung auch in der Fläche zu verbessern. "Wenn das Projekt in Mellendorf funktioniert", sagt Nora Jacobs, "könnte es auch anderswo Schule machen".

 

Das Mehrgenerationenhaus bietet auch einen Fahrdienst für diejenigen, die Probleme haben, nach Mellendorf zu kommen. Dieser Service kann unter 05130/ 9743144 gebucht werden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!