Burgdorf
Dienstag, 15.05.2018 - 12:22 Uhr

Ortswehr Burgdorf wird während Löscharbeiten zu einem weiterem Notfall gerufen

Aufn.:

BURGDORF

Während der Löscharbeiten am heutigen Dienstag, 15. Mai 2018, an der Bahnstrecke Celle-Lehrte (wir berichteten) wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf zu einem weiteren Einsatz alarmiert. Es wurde eine hilflose Person in der Burgdorfer Südstadt gemeldet, die Ortswehr wurde zur Notfalltüröffnung benötigt.

 

Während die Brandbekämpfer mit zwei Löschfahrzeugen und dem Einsatzleitwagen am Bahndamm zwischen Otze und Burgdorf zum Löschen weitere Glutnester vor Ort waren, wurden von weiteren ehrenamtlichen Kräften der Rüstwagen und die Drehleiter besetzt und die Einsatzstelle in der Südstadt angefahren.

 

"Wir halten für solche Fälle immer noch eine Reserve vor", so der Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf, Christian July. So konnten innerhalb kurzer zeit auch zwei weitere Fahrzeuge besetzt werden und parallel zwei Einsätze abgearbeitet werden.

 

Die Einsatzkräfte konnten bei ihrer Ankunft in der Südstadt bei der Erkundung den Mann in einer medizinischen Notlage in seiner Hochparterrewohnung sehen und sich über ein gekipptes Fenster Zugang zur Wohnung verschaffen.

 

Sie öffneten anschließend dem ebenfalls alarmierten Rettungsdienst die Tür. Nachdem dieser die ersten medizinischen Maßnahmen eingeleitet hatte, halfen die Feuerwehrkräfte noch beim Transport des Mannes zum Rettungswagen und rückten anschließend wieder ein.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!