Sehnde
Dienstag, 13.03.2018 - 13:30 Uhr

Ehrenamtliche Kräfte der Feuerwehr bergen die tote Person aus einem Weiher

Aufn.: Stadtfeuerwehr Sehnde

BILM

Wie bereits gestern berichtet hatte ein Spaziergänger am gestrigen Montag, 12. März 2018, eine tote Person in einem Teich in der Nähe des Sehnder Ortsteils Bilm entdeckt.

 

Gegen 12:18 Uhr hatte ein Spaziergänger über Notruf gemeldet, dass eine tote Person in einem Teich zwischen Bilm und Wassel im Wasser treiben würde.

 

Die Regionsleitstelle entsandte daraufhin die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Bilm und Wassel, sowie ein Boot und Taucher der Ortsfeuerwehr Sehnde und den Rettungsdienst.

 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte trieb eine männliche Person in direkter Ufernähe im Wasser, diese konnte jedoch vom Ufer nicht direkt erreicht werdne. Zur Bergung der Leiche stieg ein Feuerwehrmann in ein Schlauchboot und näherte sich der Person. Ihm gelang es, den leblosen Körper an eine zugängliche Stelle zu ziehen und dort mit Hilfe weiterer Einsatzkräfte an Land zu bringen.

 

Zur Todesursache wie auch zur Identität der Person liegen bislang noch keine weiteren Informationen vor. Die Kriminalpolizei hat dazu ihre Ermittlungen aufgenommen.

 

Die Feuerwehr war bei diesem Einsatz mit 15 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!