Lehrte
Sonnabend, 13.01.2018 - 15:11 Uhr

Vollbesetztes Kurt-Hirschfeld-Forum beim Neujahrsempfang der Stadt Lehrte

Vollbesetzt war der Saal im Kurt-Hirschfeld-Forum beim Neujahrsempfang der Stadt Lehrte.Aufn.: Helmut Steinseifer

LEHRTE

Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk begrüßte am gestrigen Freitag, 12. Januar 2018, im vollbesetzten Saal des Kurt-Hirschfeld-Forums rund 300 Gäste zum Neujahrsempfang.

 

In der Zeit zwischen Einlass und Redebeginn unterhielt der 15-jährige Lukas Fraedrich die Gäste musikalisch am Piano. Die lange Gästeliste beinhaltete zahlreiche Besucher aus Politik, Sport und Wirtschaft. Der Andrang beim Einlass war so groß, dass Bürgermeister Klaus Sidortschuk seine von allen erwartete Rede mit einiger Verspätung beginnen konnte.

 

Sidortschuk wünschte zunächst allen Anwesenden "ein glückliches Jahr 2018, indem sie all ihre Vorsätze und Vorhaben mit Zuversicht angehen können. Und ein Jahr, indem sie immer genügend Schwung entwickeln, um die kleinen und großen Herausforderungen meistern zu können und andererseits genug Zeit zur Muße haben." Bevor er mit seinem, mit Bildern begleiteten Rückblick begann, wurden noch einige Gäste namentlich begrüßt.

 

Zum Thema Stadtentwicklung und Infrastruktur erwähnte Bürgermeister Klaus Sidortschuk den Sporthallenbrand des Schulzentrums Lehrte Süd, einer Recycling-Firma und einer Fleischerei und dankte den Helferinnen und Helfern, allen voran den Feuerwehrfrauen und -männern die stundenlang gelöscht und weiterhin die Glutnester im Auge behielten. Auch die vielen Unfälle auf der Autobahn zeigen wie sinnvoll und notwendig es ist gut ausgestatte Wehren zu besitzen.

 

Weitere Themen waren Kinder und Bildung, Haushalt und Wirtschaft, Städtepartnerschaften, Freizeit, Sport und Ehrenamt, Jubiläen, Wahl, Einzelpersonen und das Thema Spenden.

 

Sein besonderer Dank geht an die vielen Spenderinnen und Spendern für Einrichtungen der Stadt Lehrte von der KiTa bis zur Feuerwehr. Durch kleine und große Spenden wird vieles möglich. Großzügig gezeigt hat sich das Unternehmen HELMA Eigenheim AG, das insgesamt 45.000 Euro für gute Zwecke in Bildung und Prävention gespendet hat. Weitere Spenden kamen von der Thaler Mobilwerbung e.K. Für einen Feuerwehrmannschaftswagen im Wert von 20.000 Euro und von der Planero GmbH für fit4future-Projekte in Schulen im Wert von 15.000 Euro. Stellvertetend für viele andere Spenderinnen und Spender nannte er noch die Volksbank eG Lehrte und die Fördervereine der Schulen und der Feuerwehr.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!