Isernhagen
Freitag, 12.01.2018 - 16:43 Uhr

Neujahrsempfang der FDP Isernhagen mit FDP-Landeschef Dr. Stefan Birkner

Aufn.:

ISERNHAGEN

Mit rund 85 Gästen feierte die FDP Isernhagen ihren traditionellen Neujahrsempfang, zu dem sie gemeinsam mit den FDP-Ortsverbänden von Langenhagen und Burgwedel in die Tenne des Hotels Hennies in Altwarmbüchen eingeladen hatte. Als Gäste konnte die Vorsitzende des FDP-Ortsverbandes Isernhagen, Christiane Hinze, den Isernhagener Bürgermeister Arpad Bogya, den Vorsitzenden des Regionssportbundes Joachim Brandt und den Vorsitzenden des SC Isernhagen Herbert Bade begrüßen. In ihrer Begrüßung ging Christiane Hinze auf die wesentlichen Themenschwerpunkte ein, die im Rat der Gemeinde Isernhagen im vergangenen Jahr kontrovers diskutiert wurden. Im Zusammenhang mit den Investitionen für den Schulstandort Altwarmbüchen, den Neubau der IGS sowie den Ausbau der Hortkapazitäten betonte sie, dass der Rat sich in Zukunft konsequenter mit der Überprüfung der Ausgaben befassen müsse, um ein weiteres Ansteigen der Schulden der Gemeinde Isernhagen zu vermeiden und Investitionen auch zukünftig ermöglichen zu können.

 

Als Gastredner war der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag und Parteichef der FDP Niedersachsen, Dr. Stefan Birkner, nach Isernhagen gekommen und gab einen Bericht zum Thema "Freie Demokraten im Landtag Niedersachsen - aktuelle Lage und Ausblick". Birkner forderte, dass die neue niedersächsische Landesregierung der Großen Koalition (GroKo) von SPD und CDU sich im Bereich der Bildung angesichts des Lehrermangels in Bezug auf die Unterrichtsversorgung auf den Pflichtunterricht konzentrieren sollte. Die Digitalisierung müsse Fahrt aufnehmen. Hier vermisse die FDP bisher Vorschläge für konkrete Maßnahmen und Zielsetzungen zur Bereitstellung von schnellen Internet-Leitungen in bisher unterversorgten Landesteilen. Vor dem Hintergrund anhaltend hoher Steuereinnahmen erläuterte Birkner, dass die FDP-Fraktion bereits mit einem Nachtragshaushalt 2017 Maßnahmen vorgestellt habe, mithilfe derer ein Betrag in Höhe von knapp 1 Milliarde Euro zum Abbau der Altschulden hätte bereitgestellt werden können. Dies sei von der GroKo mit Hinweis auf nun geplante Investitionsvorhaben verschoben worden. Zukunftsinvestitionen wie insbesondere ein beitragsfreier Kindergarten wären mithilfe dieses Maßnahmenkatalogs aus Sicht der FDP-Fraktion parallel zu einem Abbau der Altschulden realisierbar gewesen.

 

In einem Bericht aus Berlin betonte der FDP-Bundestagsabgeordnete Gregorios Aggelidis aus Neustadt am Rübenberge, dass die FDP-Fraktion auch aus der Opposition heraus viele Themen mit konstruktiver inhaltlicher Arbeit über eigene Anträge und Initiativen nach vorne bringen wolle. Insbesondere werde sich die FDP mit Nachdruck dafür einsetzen, dass die Länderzuständigkeit im Bereich der Bildung aufgehoben werde. Nur über bundesweit vergleichbare Bildungsabschlüsse werde die internationale Wettbewerbsfähigkeit ermöglicht.

 

Im Anschluss begrüßte Christiane Hinze zahlreiche neue FDP-Mitglieder, die im Jahr 2017 in die FDP-Ortsverbände Isernhagen, Langenhagen und Burgwedel eingetreten waren, darunter allein in Isernhagen 17 Männer und Frauen. Christiane Hinze und der FDP-Ortsverband Isernhagen freuen sich auf die Zusammenarbeit im Rahmen der nächsten Veranstaltungen des FPD-Ortsverbandes Isernhagen.

 

Aktuelle Termine sind unter Opens external link in new windowwww.fdp-isernhagen.de oder auf der Facebookseite FDP Isernhagen zu finden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!