Sehnde
Donnerstag, 11.01.2018 - 15:56 Uhr

Versteigerung der Fundfahrräder

SEHNDE

Die Fundsachenversteigerung der Stadt Sehnde findet auch 2018 wieder im Internet als so genannte Online-Versteigerung statt.

 

Seit Montag, 8. Januar 2018, ist Auktion technisch freigeschaltet. Unter der Internetadresse Opens external link in new windowwww.zoll-auktion.de im Menüpunkt "Sport & Freizeit" sind die zu versteigernden Fahrräder zu finden. Im Laufe des 24. Januar 2018 endet die Möglichkeit zur Abgabe von Angeboten.

 

Eine Veröffentlichung aller gefundenen Fundfahrräder und sonstiger Fundsachen (ohne Bild) findet laufend statt, erreichbar unter der Internetadresse der Stadt Sehnde Opens external link in new windowwww.sehnde.de über den Menüpunkt "Fundsachen".

Angeboten werden Fundfahrräder, deren Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist. Der Schätzwert der Fundfahrräder erreicht einen Wert von bis zu 200 Euro.

 

Die zur Versteigerung kommenden Fahrräder sind gebraucht, nicht gewartet und werden ohne Gewährleistung für deren Beschaffenheit und Vollständigkeit versteigert. Vom fast neuen Fahrrad, bis hin zum Rad für Bastler, ist alles dabei.

 

Alle online ersteigerten Fundsachen müssen nach Zuschlag im zuständigen Fundbüro abgeholt werden. Daher können interessierte Kunden die Fundsachen vorab nach Terminvereinbarung direkt im Bürgerbüro begutachten.

 

Für Rückfragen steht Oliver Bartl vom Bürgerbüro unter Telefon 05138/707-116 und per Mail an buergerbuero@sehnde.de zur Verfügung.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!