Lehrte
Mittwoch, 10.01.2018 - 19:06 Uhr

Ortsbrandmeister stellt klar: "Ortswehr Hämelerwald nicht an Belastungsgrenze"

Aufn.:

HäMELERWALD

Die Fraktionen von SPD, FDP und Grünen im Ortsrat Hämelerwald hatten sich am gestrigen Dienstag, 9. Januar 2017, in einer Pressemitteilung zur Verkehrssituation auf der A2 besorgt geäußert und sich hierbei auch die Freiwillige Feuerwehr Hämelerwald in die Argumentation geholt. Wörtlich heißt es in der Pressemitteilung: "Diese (die Ortswehr Hämelerwald, die Red.) kommt durch die vielen Einsätze auf der Autobahn an ihre Belastungsgrenze."

 

Diesbezüglich nimmt am heutigen Mittwoch Hämelerwalds Ortsbrandmeister Christian Roger Fechner für seine Ortswehr Stellung und betont, dass "die Belastungsgrenze nicht erreicht ist. Für die Bürgerinnen und Bürger im Ort, wie auch für Unfälle auf der Autobahn sind wir da. Das ist unsere Aufgabe und diese erfüllen wir zu 100 Prozent. Die Einsatzkräfte sind zudem für Unfälle auf der Autobahn entsprechend ausgebildet, damit wir jederzeit helfen können".

 

In der Summe stellt er fest: "Die Aussage, dass die Ortswehr an ihre Belastungsgrenzen gerät, ist schlichtweg falsch", so Christian Roger Fechner.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!