Region Hannover
Montag, 13.11.2017 - 16:37 Uhr

Regiobus: Geschäftsführer legt Amt zum 31. Dezember 2017 nieder

Regionspräsident bedauert das freiwillige Ausscheiden von Georg Martensen

Aufn.:

REGION

Der Geschäftsführer der Regiobus GmbH, Georg Martensen, hat gegenüber dem größten Gesellschafter des Unternehmens, der Region Hannover, mitgeteilt, dass er sein Amt zum 31. Dezember 2017 niederlegen werde. In einem Gespräch mit Regionspräsident Hauke Jagau sagte Martensen, er wolle mit diesem Schritt Schaden von Regiobus und von seiner eigenen Person abwenden.

 

Jagau bedauerte die Entscheidung: "Georg Martensen hat Regiobus in den vergangenen acht Jahren zuverlässig weiter entwickelt - trotz schwerer werdender Bedingungen", sagte der Regionspräsident.

 

"Regiobus bleibt - ebenso wie die Üstra - für die Region Hannover Partner für den Öffentlichen Personennahverkehr. Wir werden gemeinsam daran arbeiten, dass die Region Regiobus im Rahmen eines Öffentlichen Dienstleistungsvertrags auch für den Zeitraum bis 2030 mit den Verkehrsleistungen beauftragt", betonte Jagau. "Wichtigster Schritt ist jetzt, gemeinsam mit den Beschäftigten das Regionalbuskonzept zu erarbeiten und das Unternehmen zukunftsfähig zu entwickeln."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!