Lehrte
Sonntag, 18.06.2017 - 17:48 Uhr

Auch die Aligser SPD fordert vollständige Verlegung der IGS in die Kernstadt

Aufn.:

ALIGSE/KOLSHORN/RöDDENSEN. 

Die SPD Ortsabteilung Aligse, Kolshorn und Röddensen unterstreicht die Pressemitteilung der Ahltener Genossen und teilt sie inhaltlich vollständig. Jörg Zacharias, Vorsitzender der SPD Ortsabteilung dazu: "Wir wollen die gleichen Chancen für alle Kinder in Lehrte. Daher sollen auch die Kinder aus Aligse, Kolshorn und Röddensen gleichberechtigt die Möglichkeit haben, sich zwischen der Vielfalt der weiterführenden Schulen in Lehrte frei entscheiden zu können. Daher muss die IGS vollständig nach Lehrte verlegt werden."

 

Sich als Opposition gegen die Haltung der Schulleitungen und Elternvertretungen zu stellen, erscheint aus SPD-Sicht unhaltbar. Hier müsse die Oppositionsgruppe unbedingt einlenken, damit die IGS sich weiter erfolgreich entwickeln kann, so die Sozialdemokraten in einer Pressemitteilung. Eine umfassende Erarbeitung sinnvoller und zukunftsweisender Nachnutzungskonzepte für das Schulgebäude in Hämelerwald sei dabei klar notwendig und werde natürlich auch erfolgen. "Den Ort für Vereinsversammlungen und Chorauftritte zur Entscheidungsgrundlage für einen Schulbetrieb zu machen, halten wir aber für völlig falsch", so Zacharias.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!