110 & 112
Donnerstag, 25.02.2016 - 19:45 Uhr

Ortsfeuerwehr Hänigsen absolviert erfolgreiche Übung mit verunglücktem PKW

Mit Hilfe von Schere und Spreizer verschafften sich die Einsatzkräfte durch den Kofferraum Zugriff zu der eingeklemmten Person.Aufn.:

HäNIGSEN. 

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Ortsfeuerwehr Hänisgen am Dienstagabend gerufen. Im Kasparsweg in der Feldmark war ein PKW unter einen Treckeranhänger, der Strohballen geladen hatte, geraten. Zum Glück nur eine Übung, aber für die Einsatzkräfte der Hänigser Ortswehr ging dabei trotzdem darum, "Leben" zu retten. Denn dieses Szenario kann sich täglich im Einsatzgeschehen wiederholen.

 

Bei Ankunft der Einatzkräfte war eine Person im Fahrzeug eingeklemmt, eine weitere wurde vermisst. Zudem war vom Anhänger ein Strohballen gefallen und hatte Feuer gefangen - und auch wenn es eine Übung war: das Feuer war echt. Menschenrettung, Suche vermisster Personen und ein Feuer: Für die rund 40 eingesetzten Kräfte, die mit vier Fahrzeugen ausgerückt waren, musste nun alles so laufen, wie es regelmäßig geübt wird. Ortsbrandmeister Udo Möller beobachtete das Geschehen sehr genau, um später in einer Nachbesprechung Verbesserungen aufzuzeigen.

 

So erkundete der zuerst eintreffende Zugführer die Lage und begann sofort mit der Menschenrettung. Weitere eintreffende Kräfte starteten dann mit dem Wasser des Tanklöschfahrzeugs die Brandbekämpfung. Mit einem dreifachen Löschangriff war das Feuer schnell unter Kontrolle. Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren zwei Einsatzkräfte unter Atemschutz sowie zwei weitere in Reserve bei der Brandbekämpfung eingesetzt, während der Führungskräfte entschieden, die eingeklemmte Person durch den Kofferraum zu bergen. Unter Einsatz von Schere und Spreizer vom Staffellöschfahrzeug wurde die Person befreit während weitere Einsatzkräfte bereits im Nahfeld unter Einsatz der Wärmebildkamera die vermisste Person hinter einem Baum fanden. Zudem mussten sich die Helfer um den Fahrer der Zugmaschine kümmern. Dieser stand leicht unter Schock und brauchte ebenso die Betreuung durch die Einsatzkräfte.

 

Nach gut einer Stunde wurde die Übung für beendet erklärt. Ortsbrandmeister Udo Möller zog ein positives Fazit: "Ich bin mit dem Ablauf rundum zufrieden. Ein paar Kleinigkeiten waren mir aufgefallen, die wir das nächste Mal besser machen können. Dank gilt auch dem Team, das die Übung ausgearbeitet hat". Bei der nächsten Übung wird sich die Hänigser Ortsfeuerwehr dann mit der Brandbekämpfung beschäftigen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  141 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  153 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  166 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  117 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  151 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  127 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  119 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.